INTERNET WORLD Business Logo Abo
Schlangestehen
Sonstiges
16.12.2020
Sonstiges
16.12.2020

Termin-Vereinbarung

Online-Termin: Lockmittel für den Ladenbesuch

Shutterstock/Alexandros Michailidis
Shutterstock/Alexandros Michailidis

Immer mehr Geschäfte arbeiten in der Corona-Krise mit Online-Terminvergaben. Sie sehen darin die Chance, Kunden wieder in den stationären Laden zu holen. Deren Vorteil: Sie müssen nicht Schlange stehen und werden sofort beraten.

Mit dem zweiten Lockdown im Herbst und Winter und den damit verbundenen Einschränkungen bilden sich auch wieder lange Schlangen vor manchen Geschäften in der Innenstadt. Viele Kunden nehmen das klaglos hin. Andere emfpinden es als lästig, erst weiter vorrücken zu können, wenn andere Käufer den Laden wieder verlasssen haben. Ein ungetrübtes Einkaufserlebnis sieht anders aus.

Vor diesem Hintergrund sind Online-Terminvereinbarungen zunehmend gefragt. Restaurants, Arztpraxen und Behörden organsisieren damit längst ihre Kundenbesuche und steuern so die Auslastung von Firma und Mitarbeitern. Angesichts der Tatsache, dass im stationären Handel inzwischen wieder nur eine begrenzte Anzahl an Kunden zugelassen ist, gilt dieses Tool für Ladengeschäfte derzeit als interessantes Serviceangebot. Denn Kunden, die sich vorab einen Slot für einen Shopping-Bummel sichern, können zum vereinbarten Termin an der Schlange vorbei und direkt in den Laden.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 3 Monate für 3 Euro* testen
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren