INTERNET WORLD Logo Abo
Vor einigen Wochen hat Firefox angekündigt, künftig Werbung im Browser einzublenden. Auch wenn die Pläne nun weitgehend beerdigt wurden, starten bald erste Tests mit Werbung.
Sonstiges 12.05.2014
Sonstiges 12.05.2014

Auf "Neuer Tab"-Seite Werbung auf Firefox? Mozilla traut sich nicht

Vor einigen Wochen hat Firefox angekündigt, künftig Werbung im Browser einzublenden. Nach Nutzerprotesten rudert die Organisation jetzt zurück - will jedoch weiter testen.

Das Mozilla-Projekt, die Macher von Firefox, gab bereits Anfang des Jahres bekannt, dass der Browser künftig  Werbung einblendet - und zwar auf der Seite "Neuer Tab". Öffnet der Nutzer einen neuen Reiten, bekommt er Mozilla-Webseiten, beliebte Seiten aus der Region sowie Anzeigen "handverlesener Partner" angezeigt, die deutlich als Werbung kennzeichnet sind.

Diesen Plan hat Mozilla nun aufgegeben. Das gab Jonathan Nightingale, Vize-Chef von Firefox, in einem  Blog-Eintrag bekannt. Er kündigte jedoch "Experimente" mit der neuer-Tab-Seite an. Webseiten-Empfehlungen sollen in den Vorabversionen des Browsers eingeblendet werden. Es erscheinen Links zu Mozilla-eigenen Webseiten sowie zu "nützlichen Webseiten". Es soll auch Änderungen an der Bedienoberfläche von Firefox geben. Damit will Mozilla herausfinden, welche Links auch tatsächlich angeklickt werden. Das Einbinden von Sponsoren, so Nightingale, könnte der nächste Schritt sein.

Mozilla hat  Ende April 2014 die Version 29 des Firefox-Browsers veröffentlicht. Neu sind eine komplett überarbeitete Bedienoberfläche im Chrome-Look sowie der einfacher zu nutzende Synchronisationsdienst Firefox Sync.

Das könnte Sie auch interessieren