INTERNET WORLD Business Logo Abo
Browser als soziales "Portal"
Sonstiges 08.11.2010
Sonstiges 08.11.2010

RockMelt kurz vor dem Launch Browser als soziales "Portal"

RockMelt kombiniert soziale Webaktivitäten mit Search und Suchverhalten der Nutzer. Dazu integriert der Browser nicht nur die bekannten Social Networks, sondern organisiert abonnierte Feeds und Konversationsstränge zum leichteren Weiterleiten und Teilen.

RockMelt will die zunehmende Vernetzung berücksichtigen und das Surfen im Internet zu einem sozialen Erlebnis machen. Das berichtet TechCrunch. Der auf Google Chromium basierte Browser wird über ein Facebook-Login angesteuert. User können dann ihre wichtigsten Kontakte auf der linken Seite der Nutzeroberfläche hinzufügen. Auf der rechten Seiten können Nachrichtenfeeds und andere bevorzugte Informationsquellen angeordnet werden. Messages und Updates werden im Browserfenster angezeigt. Das Teilen von Status-Updates und Weiterleiten von Links über Facebook und Twitter soll damit vereinfacht werden.

Eine Suche aus dem Search-Fenster des Browsers heraus führt nicht auf die Google-Suche, sondern ruft eine Spalte mit den Top-Ten-Suchergebnissen auf, die über Tabellenreiter angeklickt werden können. Damit werden die wichtigsten Übereinstimmungen mit dem gesuchten Begriff bereits als Vollbild angezeigt und verschnellern die Suche.

Während der Browsermarkt mit Firefox, Chrome, Internet Explorer oder Safari saturiert erscheint, gestehen Brancheninsider RockMelt auf Grund des sozialen Ansatzes Chancen zu. So wird das Start-up unter anderem von Netscape-Gründer und Investor Marc Andreessen unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren