INTERNET WORLD Logo Abo
Chrome wird mobil
Sonstiges 08.02.2012
Sonstiges 08.02.2012

Chrome wird mobil Android-Version des Google-Browsers

Lang hat es gedauert: Der Google-Browser Chrome ist jetzt als Betaversion auch für Android da. Damit werden die Features von der stationären Browser-Version nun auch auf dem Smartphone einsetzbar.

Schnelligkeit, Sicherheit und Einfachheit sind die Stichworte, unter denen Google seine mobile Version des Browsers Chrome vorstellt. Nutzer mobiler Geräte, die mit Android 4.0 Icecream Sandwich laufen, können über Chrome das Netz ansteuern. Das sind allerdings derzeit noch nicht viele. Über eine Synchronisierungsfunktion haben die Nutzer nun auch auf dem Smartphone Zugriff auf die Lesezeichen ihres Desktop-PCs.

Die Androidversion von Chrome wurde speziell für mobile Geräte entwickelt und berücksichtigt die Bildschirmgröße von Tablets und Smartphones. Praktisch: Eine automatische Linkvoransicht zoomt die Links größer, so dass die Aktivierung per Fingerstreich schneller geht. Auch dem Datenschutz zollt der mobile Browser Rechnung: Im Internet stöbern ohne Spuren zu hinterlassen wird über einen Inkognito-Modus möglich.

Die Betaversion von Chrome for Android kann im Android Market heruntergeladen werden. Bisher ist der Browser jedoch noch nicht in allen Sprachen und in allen Ländern verfügbar, so Wieland Holfelder, Engineering Director Google Germany im Google Produkt-Blog.

Laut aktuellen Statistiken läuft das Google-Betriebssystem Android mittlerweile auf 18,3 Prozent der mobilen Geräte. Beim stationären Einsatz hat Chrome derzeit einen Marktanteil von acht Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren