INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hello-Fresh-Box
Sonstiges 23.10.2017
Sonstiges 23.10.2017

Gang an die Börse Hello Fresh: Termin für IPO steht fest

Hello Fresh
Hello Fresh

Hello Fresh wird am 2. November dieses Jahres den Gang aufs Börsenparkett wagen. Mit dem IPO will der Versender von Abo-Boxen zwischen 243 bis 311 Millionen Euro einnehmen.

Der Kochboxen-Versender Hello Fresh will seine Börsenpläne bei seinem zweiten Versuch tatsächlich in die Tat umsetzen und hat nun den offiziellen Termin bekannt gegeben. Der Gang aufs Börsenparkett soll am 2. November stattfinden. Die Preisspanne pro Aktie wird dabei zwischen 9,00 bis 11,50 Euro liegen. Insgesamt will Hello Fresh 27 Millionen neue Aktien ausgeben. Die Einnahmen durch den IPO sollen zwischen 243 bis 311 Millionen Euro liegen. Dadurch könnte sich die Unternehmensbewertung auf bis zu 1,5 Milliarden Euro erhöhen.

Bereits vor zwei Jahren wollte Rocket Internet seine Tochter Hello Fresh an die Börse bringen. Doch damals schien unter anderem Rocket Internets Finanzier Kinnevik dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung zu machen. Das kann heute nicht mehr passieren, denn der Großaktionär aus Schweden hat vor wenigen Monaten alle Anteile an Rocket Internet verkauft.

Das Geschäftsmodell von Hello Fresh

Das Geschäftsmodell von Hello Fresh basiert auf der Zusendung von Boxen, in denen sich die genaue Menge an Gewürzen sowie Lebensmittel befindet, die für das gewünschte Rezept benötigt werden. So sollen sich Kunden mit wenig Zeit zum Einkaufen trotzdem schnell und einfach ein frisches Essen zubereiten können.

Aktuell ist Hello Fresh in den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Australien, Österreich, der Schweiz und Kanada aktiv und beschäftigt etwa 2.000 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren