INTERNET WORLD Business Logo Abo
Dr.Oetker
Sonstiges 27.12.2018
Sonstiges 27.12.2018

Meine Top-Kampagne Dr. Oetker: Tradition trifft Moderne

Dr. Oetker
Dr. Oetker

In regelmäßigen Abständen bewerten und analysieren Experten aus der Digitalbranche exklusiv für uns aktuelle Werbekampagnen. Diese Woche kommentiert Thomas Weigel, Chief Content Officer beim Portal "Wisst Ihr noch?".

Das Spiel mit positiven Kindheitserinnerungen ist nicht neu. Bereits die Getränkemarken Orangina oder Coca-Cola konnten mithilfe von Retroverpackungen in den 90er-Jahren ihren Umsatz deutlich ankurbeln. Denn: Die positiven Erinnerungen an Kindheit und Jugend sind ein effektiver Marketing-Kniff, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu erhalten.

Dieses Gefühl nutzt der Nahrungsmittelkonzern Dr. Oetker in seinem TV-Spot und erinnert die Zuschauerinnen und Zuschauer an eine Zeit, in der Tele­fone noch Schnüre hatten, Reisen an der Größe des Kofferraums scheitern konnten und es in Omas Garten zwar kein WLAN, dafür aber im trauten Kreis der Familie Pudding gab.

"Wärmende" Erinnerungen für die Seele

Das Traditionsunternehmen besinnt sich auf seine Geschichte, denn Dr.-Oetker-Produkte und ihre Werbung begleiten uns schon seit Generationen. Geschickt verbindet die Marke mit ihrem "Seelenwärmer" positive Erinnerungen mit einem ­innovativen Produkt, dem einfach anzurichtenden Tassenpudding. Der Schnell­lebigkeit der heutigen Zeit angepasst, kann der Pudding in Sekunden zügig in einer Tasse angerührt werden, verspricht aber anschließend "wärmende" Erinnerungen für die Seele.

Mir persönlich gefällt der Spot sehr gut. Er ist authentisch umgesetzt, ohne dabei "altbacken" oder "ewigges­trig" zu wirken. Dr. Oetker entführt uns zurück in ­unsere Kindheit und Jugend und ist dabei voll im Trend.

Nachdem Hollywood und Netflix unzählige Kultfilme und -serien wieder neu auflegen, kommt diese Entwicklung nun nach und nach auch in der Werbung an. ­Getreu dem Motto: Wisst ihr noch, damals?

Das könnte Sie auch interessieren