INTERNET WORLD Business Logo Abo
wunderloop will Inventarvermarktung optimieren
Sonstiges 14.12.2009
Sonstiges 14.12.2009

wunderloop will Inventarvermarktung optimieren

wunderloop startet mit einer Produktneuheit ins Jahr 2010: Adprobe soll die Adserverkosten senken.

Konnte ein Adserver bisher einen Werbeplatz nicht auslasten, schickte er eine Anfrage an einen weiteren Adserver, um von diesem Inventar ausliefern zu lassen. Dabei entstanden Kosten - gleichgültig, ob der zweite Server die Anfrage akzeptierte oder ablehnte.

Mit Adprobe überprüft die Website nun im ersten Schritt lediglich, ob eine konkrete Anfrage überhaupt zur erfolgreichen Vermittlung führen würde. Erst bei einer positiven Rückmeldung übermittelt er die konkrete Anfrage in Echtzeit.

"Es handelt sich im Kern um eine schlichte Wenn-Dann-Anfrage zwischen Adservern, die jedoch zu einem großen Vorteil für die Inventarvermaktung führt“, so Ulf Sturm, CPO von wunderloop. "Die Monetarisierung wird bei gleichzeitiger Senkung der Adserverkosten deutlich verbessert.“

Adprobe läuft derzeit bei verschiedenen Kunden von wunderloop im Testbetrieb, der im ersten Quartal 2010 beendet sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren