INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google gibt Chrome-OS-Code frei
Sonstiges 20.11.2009
Sonstiges 20.11.2009

Google gibt Chrome-OS-Code frei

Google stellt Entwicklern im Rahmen des Open-Source-Projekts ab sofort den Code seines Betriebssystems Chrome OS zur Verfügung. Die finale Version soll dann Ende 2010 veröffentlicht werden.

Das Chrome-OS-Projekt beinhaltet neben dem Quellcode auch einige Varianten der Gnome-basierten Oberfläche und ein paar Designvorschläge. Google hofft auf eine rege Beteiligung der Entwicklergemeinde, die ihre Wünsche und Vorstellungen in das Projekt einfließen lassen können.

Googles Betriebssystem soll keine konventionellen Desktop-Anwendungen bieten, sondern setzt lediglich Webapplikationen ein, wodurch es deutlich schneller sein soll als andere Systeme. Somit funktioniert Chrome OS wie ein Webbrowser. Alle gestarteten Webanwendungen werden jeweils in einer "Sandbox" gestartet, was sie zum einen vor Malware und Viren schützt und zum anderen bei einem Anwendungsfehler das System vor einem Absturz bewahrt.

In Sachen Sicherheit verfolgt Chrome einen anderen Ansatz als die bisherigen Betriebssysteme: Das System traut weder den Anwendungen, noch sich selbst. Bei jedem Systemstart überprüft Chrome OS seinen Code und nimmt Reparaturen automatisch vor.

Das könnte Sie auch interessieren