INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 31.08.2015
Geldhaufen
Sonstiges 31.08.2015

350 Millionen Euro schwerer Fonds

Springer und ProSiebenSat.1 investieren in Lakestar II

Axel Springer und ProSiebenSat.1 beteiligen sich mit einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag an Lakestar II

Shutterstock.com/Denis Vrublevski

Axel Springer und ProSiebenSat.1 beteiligen sich mit einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag an Lakestar II

Shutterstock.com/Denis Vrublevski

Axel Springer und ProSiebenSat.1 beteiligen sich mit einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag an Lakestar II. Der Fonds von Klaus Hommels konzentriert sich auf digitale Unternehmen.

Einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag investieren Axel Springer und ProSiebenSat.1 zusammen in den Investmentfonds Lakestar II. Die Medienhäuser sind eine von mehreren Ankerinvestoren. Die Finanzierung ist Teil der gemeinsamen Initiative von Springer und ProSiebenSat.1, im Zuge derer das Digitalgeschäft gemeinsam ausgebaut werden soll. Ein erster Schritt dabei war das Co-Invest an der DEAG-Tochter MyTicket.

Der Risikokapitalfonds ist 350 Millionen Euro schwer, er wurde vom  Investor Klaus Hommels aufgelegt. Der Unternehmer hat Beteiligungen an Facebook, Skype, Spotify und Xing. Lakestar II will sich auf digitale Unternehmen "mit hohen Wachstumsperspektiven" konzentrieren, der geografische Fokus liegt auf Europa und den USA.

"Unser Ziel ist es, vielversprechende Start-ups zu finanzieren, ihren Markenwert zu steigern und den Erfolg international zu skalieren", betont Ralf Schremper, Chief Strategy und Investment Officer bei ProSiebenSat.1 Media.

Das könnte Sie auch interessieren