INTERNET WORLD Business Logo Abo
Purplebricks
Sonstiges 26.03.2018
Sonstiges 26.03.2018

Minderheitsbeteiligung Axel Springer steigt bei Immobilienplattform Purplebricks ein

purplebricks.co.uk
purplebricks.co.uk

Axel Springer erwirbt eine Minderheitsbeteiligung an Purplebricks. Das Unternehmen unterstützt Kunden mit einer technologischen und skalierbaren Plattform beim Verkauf von Immobilien.

Das Medienhaus Axel Springer steigt bei der britischen Immobilienplattform Purplebricks ein. Unter anderem im Rahmen einer Kapitalerhöhung haben sich die Berliner für insgesamt 125 Millionen britische Pfund (rund 143 Millionen Euro) einen Minderheitsanteil von 11,5 Prozent der Aktien gesichert, wie Axel Springer mitteilte.

Eine weitere Aufstockung der Anteile sei derzeit nicht geplant. Im Zuge der Beteiligung werde Axel-Springer-Finanzchef Andreas Wiele einen Sitz im Purplebricks-Verwaltungsrat übernehmen, hieß es weiter. Der Kapitalerhöhung muss auf der Purplebricks-Hauptversammlung Mitte April noch zugestimmt werden.

Purplebricks startete im April 2014 in Großbritannien und betreibt mit purplebricks.co.uk nach eigenen Angaben die führende nationale transaktionsbasierte digitale Immobilienplattform. Es konnte in den vergangenen Jahren seine ungestützte Markenbekanntheit in Großbritannien auf fast 40 Prozent steigern.

Das Unternehmen ist zudem in Australien und den USA aktiv. Purplebricks unterstützt Kunden mit einer technologischen und skalierbaren Plattform beim Verkauf von Immobilien. Seit Dezember 2015 notiert Purplebricks an der London Stock Exchange und wird derzeit mit insgesamt 869 Millionen britischen Pfund (995 Millionen Euro) bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren