INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 05.04.2013
Sonstiges 05.04.2013

Tablets laufen PCs dauerhaft den Rang ab Die Zukunft wird flach

Das ist nach Gartner das Bild der Zukunft

Das ist nach Gartner das Bild der Zukunft

In vier Jahren soll es soweit sein: Dann werden Tablets mit iOS und Android die wichtigsten digitalen Geräte sein und klassische PCs damit endgültig aus der ersten Reihe verdrängt haben. Der Absatz der stationären Geräte soll von 315 Millionen Geräten in diesem Jahr auf 272 Millionen in 2017 schrumpfen.

Klassischen PC-Herstellern wie Dell und Hewlett-Packard (HP) dürfte es bei der Nachricht flau werden: Laut einer Studie des IT-Marktforschungsunternehmen Gartner sollen Tablets mit iOS- und Android-Betriebssystemen in den kommenden Jahren zum wichtigsten digitalen Gerät werden - was im Umkehrschluss heißt: Der stationäre PC wird in absehbarer Zeit zum alten Alu gehören.

Insgesamt sollen in diesem Jahr voraussichtlich 2,4 Milliarden Computer verschiedenster Größen verkauft werden, das ist ein Plus von neun Prozent. Davon sind aber 1,9 Milliarden Handys und Smartphones. Der Analyse zufolge werden in diesem Jahr 197 Millionen Tablets verkauft, im kommenden Jahr bereits 266 Millionen. Im Jahr 2017 sollen es dann stolze 468 Millionen sein. Im vergangenen Jahr hatte Apples iPad die Nase vorn: Ersten Schätzungen zufolge soll der Konzern 73 Millionen Geräte abgesetzt haben - das entspricht einem Marktanteil von gut 61 Prozent.

Für die klassischen PCs hingegen sieht es schlecht aus: In diesem Jahr sollen zwar noch 315 Millionen Geräte verkauft werden, im kommenden Jahr allerdings nur noch 302 Millionen. In vier Jahren können dann nur 272 Millionen Computer an den Mann oder die Frau gebracht werden. Der Grund für den Wandel auf dem PC-Markt sind der Studie nach die niedrigeren Preise von Tablets, eine große Auswahl an Gerätetypen und die beliebten Apps. Stationären PCs und Notebooks werden weniger verkauft werden, da Nutzer und Unternehmen solche Geräte immer seltener einsetzen.

Die sinkende PC-Nachfrage "spiegelt einen langfristigen Wandel im Nutzerverhalten wider" und sei nicht etwa der konjunkturellen Delle geschuldet, erklärte Gartner-Analystin Carolina Milanesi im Gespräch mit Handelsblatt Online. "Tablet-Computer werden immer leistungsfähiger und gleichzeitig billiger." Das genüge vielen Nutzern, zumal der Rechner immer häufiger für den Medienkonsum verwendet werde - also zum Lesen, Spielen, Musik hören oder Filme gucken.

Das könnte Sie auch interessieren