INTERNET WORLD Business Logo Abo
PrimeSense gehört nun Apple
Sonstiges 25.11.2013
Sonstiges 25.11.2013

Verhandlungsabschluss mit Kinect-Entwickler PrimeSense gehört nun Apple

Also doch: Apple hat sich das 3D-Technologie-Unternehmen PrimeSense zugelegt. Jetzt wurde die Übernahme auch offiziell bestätigt.

Vergangene Woche war es noch unklar, ob es um Verhandlungen oder einen Verhandlungsabschluss ging, doch jetzt bestätigt Apple die Akquisition der israelischen 3D-Technologieschmiede PrimeSense. Nach Informationen von liegt der Kaufpreis von PrimeSense bei 360 Millionen US-Dollar. Vergangene Woche waren die Brancheninsider noch von 345 Millionen US-Dollar ausgegangen.

Die Technologie von PrimeSense könnte Apple gut in den Kram passen: Unter anderem ist denkbar, dass das Unternehmen damit in Sachen Apple-TV oder bei der Entwicklung einer Smartwatch vorpreschen möchte. PrimeSense ist bereits seit längerem im Geschäft und war unter anderem an der Entwicklung von Microsofts Kinect-Spielkonsole beteiligt. In der Vergangenheit hatte das Unternehmen Investitionen in Höhe von 80 Millionen US-Dollar eingesammelt.

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass sich Apple für PrimeSense interessiert. Damals war jedoch noch unklar gewesen, ob die Verhandlungen zur Übernahme noch liefen oder bereits abgeschlossen waren.

Das könnte Sie auch interessieren