INTERNET WORLD Logo Abo
Apple in Verhandlungen mit Foursquare
Sonstiges 18.12.2012
Sonstiges 18.12.2012

Apple in Verhandlungen mit Foursquare Lokale Datenteilung

Da es mit Apples eigener Landkarten-App ja nicht so besonders gut geklappt hat, sucht das Unternehmen jetzt nach Hilfe. Lokalisierungsdienst Foursquare hat in diesem Bereich einige Informationen zu bieten - und Apple verhandelt mit dem Dienst bereits über den Zugriff auf die lokalen Daten von Foursquare.

Apple soll sich in Gesprächen mit Foursquare befinden, lokale Daten von dem ortsbezogenen Dienst in seine Karten-Applikation zu integrieren. Das berichtet das Wall Street Journal. Apple will damit seine Lokalinformationen aufstocken und qualitativ an Google Maps anschließen.

Apple möchte seine Karten-App mit lokalen Diensten attraktiver machen. Neben Foursquare sollen die Cupertiner auch mit anderen Anbietern von Lokalisierungsservices gesprochen haben. Die Integration von nutzergenerierten Informationen über bereits bestehende Dienste in das Apple-Kartenwerk könnte die Apple Maps vom Konkurrenten Google absetzen.

In den vergangenen Jahren waren die Apple iPhones mit vorinstallierter Google Maps-App ausgeliefert worden. Bei der Herausgabe des aktuellen iPhone 5 hatte Apple eine eigene Karten-App installiert und Google Maps herausgeschmissen. Apple Maps war jedoch auf Kritik gestoßen, da die enthaltenen Informationen die Nutzer buchstäblich in die Irre geführt hatten. Das Unternehmen entschuldigte sich schlussendlich öffentlich für die minderwertige App.

Das könnte Sie auch interessieren