INTERNET WORLD Business Logo Abo
Tablets sind kaum verbreitet
Sonstiges 09.12.2011
Sonstiges 09.12.2011

Tablets sind kaum verbreitet Kurzzeit-Nutzung dominiert

Mit Tablet-Rechnern lässt sich alles Mögliche anfangen. Ihre Stärke liegt vor allem in der mobilen Nutzung und doch hat diese Geräteklasse noch nicht den Weg in Haushalte gefunden.

In einer nicht-repräsentativen Umfrage wollte internetworld.de von seinen Lesern wissen, ob sie ein Tablet besitzen und wenn ja, wie viel Zeit sie damit verbringen. Dabei zeigte sich, dass gerade einmal 37 Prozent der User bisher über einen entsprechenden Flachrechner verfügen. Die Mehrheit von 63 Prozent hat dagegen noch kein Tablet. Das soll sich aber über die Weihnachtsfeiertage ändern, wenn man den Prophezeiungen der Marktforscher Glauben schenken mag.

Ein Tablet kann im Prinzip alles und doch nichts so richtig. Ihm fehlt die Tastatur und schon deshalb lässt sich nicht so gut damit schreiben. Anschlüsse für andere Geräte sind ebenfalls Mangelware. Um den Funktionsumfang zu erweitern, sind Apps erforderlich, die noch einmal Kosten verursachen. E-Books, Magazine und Zeitungen gibt es ebenfalls für die Geräte. Tablets mit Mobilfunkanbindung ermöglichen sogar ständig Zugriff auf Tausende Zeitschriften – allerdings zumeist gegen Bezahlung.

Nutzungsgewohnheiten von iPad und Co.

Geht man von den sich abzeichnenden Nutzungsgewohnheiten aus, so ersetzen Tablets in erster Linie einmal den Laptop zuhause auf der Couch. E-Mails und aktuelle Nachrichten lassen sich schnell über die Flachrechner abrufen. Auch Bestellungen können darüber aufgegeben werden. Studien zeigen jedoch, dass das Vertrauen in mobile Bestellungen noch nicht so groß ist wie beim Einkaufen am Laptop oder PC.

Laut der internetworld.de-Umfrage verbringen die meisten Tablet-Besitzer (12 Prozent) rund eine Stunde am Tag mit dem Gerät. Ein Zehntel der Befragten beschäftigt sich sogar nur maximal eine halbe Stunde täglich damit. Sieben Prozent tippen bis zu zwei Stunden täglich auf dem Flachrechner und acht Prozent verbringen sogar mehr als zwei Stunden jeden Tag damit. An der Umfrage beteiligten sich bisher 178 User.

Sie wollen auch abstimmen? Hier geht’s zur .

Das könnte Sie auch interessieren