INTERNET WORLD Business Logo Abo
iPhone mit Apps
Sonstiges 09.06.2016
Sonstiges 09.06.2016

Apple frischt App Store auf Anzeigen im Apple App Store

Fotolia.com/aey
Fotolia.com/aey

Kurz vor seiner alljährlichen WWDC-Konferenz kündigt Apple Änderungen im App Store an, die das Nutzungserlebnis für User und Entwickler verbessern sollen. Unter anderem werden Ads eingeführt.

Der App Store von Apple soll aufgefrischt werden. Apple stellte jetzt einige Verbesserungen vor, darunter unter anderem einen verkürzten Review-Prozess für neue App-Angebote und ein neues Kommissionsmodell für App-Abos, das den Umsatz im Verhältnis 85 zu 15 aufsplitten soll.

Interessant sind jedoch vor allem die Änderungen im Bereich Suche. Hier will Apple laut The Verge nämlich nicht nur die Suche durch die Wiedereinführung von Kategorien als Suchkriterium erleichtern, sondern auch Anzeigen in die App Store-Suche bringen.

Bei der Eingabe eines App-Namens oder eines Stichworts sollen in Zukunft Ads am oberen Ende der Suchergebnisse eingeblendet werden. Die Anzeigenplätze werden per Auktion veräußert - exklusive Deals sollen ausgeschlossen werden, damit auch kleinere Developer eine Chance haben, Anzeigenplätze zu ergattern.

Um das Nutzererlebnis nicht zu beeinträchtigen, verspricht Apple jeweils nur eine Anzeige pro Suchergebnisliste einzuspielen. Bei dem Anzeigentext soll es sich um denselben Inhalt wie im regulären App Store-Listing handeln. Ads werden deutlich als Anzeigen markiert.

Bereits am Montag soll das neue Anzeigenangebot in den USA in die Beta-Phase gehen. Die Änderungen betreffen die App Stores für alle Betriebssysteme.

Apples App Store war im vergangenen Jahr in Sachen Download-Anzahl deutlich hinter Googles Play Store zurückgefallen, hat dafür allerdings deutlich mehr Umsatz als dieser erzielt.

Das könnte Sie auch interessieren