INTERNET WORLD Business Logo Abo
Android Lollipop Figur
Sonstiges 05.05.2015
Sonstiges 05.05.2015

Plattform-Verteilung Android Lollipop erreicht fast zehn Prozent

Google
Google

Android 5 alias Lollipop kommt so langsam in die Puschen. Knapp zehn Prozent aller Android-Nutzer hat das aktuelle Betriebssystem von Google bereits erreicht.

Android 5 alias Lollipop nimmt langsam Fahrt auf: Immerhin 9,7 Prozent aller bei Google registrierten Smartphones und Tablets sind mit dem Betriebssystem ausgestattet. Der Internetkonzern hatte Android Lollipop erstmals Mitte Oktober vergangenen Jahres präsentiert. Seither läuft die Verteilung auf den hauseigenen Nexus-Geräten sowie auf den Smartphones und Tablets der Hersteller. Da sich Letztere gern Mal etwas mehr Zeit lassen, ist es nicht verwunderlich, dass Android 5 erst jetzt einen signifikanten Marktanteil erreicht.

Indessen ist der Vorgänger Android 4.4 KitKat derzeit die am weitesten verbreitete Version mit knapp 40 Prozent. Dicht dahinter platziert sich Jelly Bean mit 39 Prozent, das die Versionen (4.1.x - 4.3) umfasst. Immerhin fünf beziehungsweise sechs Prozent aller Android-Nutzer sind noch mit den Oldies Ice Cream Sandwich (4.0.3 - 4.0.4) oder Gingerbread (2.3.3 - 2.3.7) unterwegs. Android 2.2 alias Froyo fällt mit nur 0,3 Prozent hingegen kaum ins Gewicht.

Google untersucht in regelmäßigen Abständen die Plattform-Verteilung unter Android. Hierzu wertet der Konzern die im Play Store aktiven Geräte der vergangenen sieben Tage aus. Die Ergebnisse beziehen sich daher ausschließlich auf Smartphones und Tablets, die Googles Services sowie den App-Store nutzen.

Gerade im asiatischen Raum werden allerdings viele Android-Geräte ohne Anbindung an Google ausgeliefert - diese setzen auf eigene, meist Hersteller-betriebene App-Shops und tauchen daher nicht in der Statistik auf.

Kürzlich verkündete Google, dass sie künftig auch in den Mobilfunkmarkt einsteigen. Mit "Project Fi" will Google den Mobilfunkmarkt revolutionieren. Das neue Angebot ist vorerst nur in den USA verfügbar, zur Nutzung wird eine Einladung und Googles Nexus 6 benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren