Veränderte Community-Richtlinien 20.02.2019, 09:45 Uhr

Neues Verwarnsystem für YouTube-Kanäle

YouTube aktualisiert sein Verwarnsystem. Die neuen Community-Richtlinien sollen klarer und einheitlicher sein. Am 25. Februar 2019 werden die neuen Regeln bereits in Kraft treten.
(Quelle: shutterstock.com/Your Design)
Zum ersten Mal nach zehn Jahren überarbeitet YouTube wieder seine Community-Richtlinien. Das neue Verwarnsystem für Channels, die gegen die Regeln verstoßen, soll klarer und einheitlicher sein. Am 25. Februar 2019 werden die neuen Regeln bereits in Kraft treten, berichtet The Verge
So führt YouTube nun die "einmalige Vewarnung" ohne Strafe ein, wenn sich ein Kanal zum ersten Mal regelwidrig verhalten hat. Die ansonsten konsequenzlose Verwarnung ist mit der Entfernung des anstößigen Inhalts verbunden. "Damit soll sichergestellt werden, dass sich jeder die Zeit nimmt, sich über unsere Community-Richtlinien zu informieren", so YouTube.
Nachdem eine erste Verwarnung verhängt worden ist, tritt YouTubes bestehende Strafsystem in Kraft. So werden Regelwidrigkeiten mit gestaffelten Strafen geahndet - die allerdings auch wieder zurückgesetzt werden, wenn der Kanal die Regeln für 90 Tage nicht verletzt. Die einmalige Verwarnung ist jedoch wirklich auf eine einzige Anwendung begrenzt - sie wird nicht zurückgesetzt.

Die neue Strafstaffelung im Einzelnen

Bei der ersten Strafstufe wird der Channel für eine Woche eingestellt: Nutzer können weder Inhalte hochladen noch streamen. Bei Zuwiderhandlungen gegen die Regeln innerhalb von 90 Tagen der ersten Strafe werden Uploads für zwei Wochen ausgesetzt. Erneutes Zuwiderhandeln in einem Zeitraum von 90 Tagen führt zum kompletten Einstellen des Kanals.
Das neue System bezieht sich übrigens ausschließlich auf die Community-Richtlinien von YouTube - und nicht auf die Copyright-Verstöße. Letztere werden weiterhin auf der Basis von Einwänden der Rechteinhaber behandelt. Dabei gibt es keine Verwarnungen oder Vorwarnungen als solche.
YouTube testet derzeit eine erweiterte Explore-Funktion für seine Nutzer.



Das könnte Sie auch interessieren