Echtzeit-Video ist da 22.06.2016, 09:00 Uhr

Tumblr: Live-Übertragungen dank Integration

Mit dem gestrigen Start von Live Video bei Tumblr, bringt der soziale Blogging-Dienst keine eigene Live-Video-Plattform, sondern erlaubt seinen Nutzern dank Partnerschaften die Echtzeit-Übertragungen.
(Quelle: Shutterstock.com/Syda Productions)
Nutzer können ab sofort bei YouNow, Upclose, Kansas oder YouTube gehostete Live Videos bei Tumblr weiterleiten, nachdem sie diese Konten mit ihrem Tumblr-Konto verbunden haben. Die Live-Übertragung findet also primär auf dem Video-Provider statt, wird aber gleichzeitig auf Tumblr ausgeliefert, ohne dass spezielle Software vonnöten ist. Außerdem bringt Tumblr eine Discovery-Plattform für Live-Video und arbeitet dazu mit einer Reihe von Medienunternehmen zusammen, um Live-Inhalte in sein Netzwerk zu integrieren. 
Und so funktioniert es: Wenn ein Nutzer einen Live-Video-Beitrag auf Tumblr integriert, erhalten die Abonnenten Benachrichtigungen in ihrer App. Während ein Video live eingespielt wird, bleibt es sowohl für Web- als auch Mobile-Nutzer an erster Stelle des so genannten Dashboards der Abonnenten fixiert. Über eine Markierung der Live-Beiträge wird angezeigt, auf welchem Video-Provider das gehostet wird.
Ein Beitrag wie jeder andere: Live-Video bei Tumblr
Quelle: Tumblr.com
Live-Videos funktionieren ansonsten so wie alle anderen Beitragsarten, so dass jeder Abonnent die Videos in seinem Dashboard sehen, kommentieren und weiterleiten kann. Eine Speicherfunktion für Live-Videos sorgt dafür, dass der Clip später weiter für Replays auf Tumblr als regulärer Video-Beitrag verfügbar bleibt.
Support für Live-Videos von YouTube funktioniert derzeit nur auf der Android-basierten Mobile-App von Tumblr. Unterstützung für iOS soll aber bereits in den nächsten Tagen kommen, so das Unternehmen im Firmenblog.



Das könnte Sie auch interessieren