Infografik 19.09.2017, 15:01 Uhr

Das passende Content Marketing für alle Generationen

Welche Unterschiede zeigen sich im Surfverhalten, der Social-Media-Nutzung sowie den Content-Vorlieben bei der Generation Z und den Silversurfern? Die Ergebnisse hat HubSpot in einer Infografik illustriert.
(Quelle: shutterstock.com/patpitchaya )
Es gibt deutliche Unterschiede im Surfverhalten, der Social-Media-Nutzung und den Content-Präferenzen zwischen der Generation Z (18 bis 24 Jahre) und den Silversurfern (über 55 Jahre). Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "The Future of Content Marketing" von HubSpot. Welche Inhalte sollten Unternehmen daher über welche Kanäle verbreitet, um ihre gewünschte Zielgruppe zu erreichen?
Klar ist, je jünger der User, desto höher ist die Smartphone-Nutzung. Rund 68 Prozent der Befragten zwischen 18 und 24 Jahren surfen vorwiegend mit dem Smartphone im Netz. Aus diesem Grund sind Inhalte, die auf mobilen Geräten gut funktionieren und auch unterwegs unterhalten, bei der jüngeren Generation beliebt. Dabei sind Videos (65 Prozent), Fotos (51 Prozent) sowie Social Media Posts (49 Prozent) besonders gefragt.

Silversurfer setzen auf Desktop

Anders sieht das bei den Silversurfern aus. Diese Konsumenten nutzen vorwiegend ihren Desktop-PC zum surfen im Internet. Daher sind auch die Content-Formate, von denen sich die Silversurfer in Zukunft mehr wünschen, weniger kurzweilig als die der Generation Z.
Nutzer, die älter als 55 Jahre sind, gaben an sich mehr Inhalte mit einer hohen Informationsdichte zu wünschen. Dazu zählen unter anderem Nachrichten (59 Prozent), Videos (43 Prozent) und Studien (40 Prozent).
Bei der Social-Media-Nutzung zeigen sich die Unterschiede zwischen den Generationen ebenfalls deutlich. Bei Facebook können die Silversurfer allerdings mithalten. Rund 88 Prozent der Generation Z und 69 Prozent der über 55-Jährigen haben hier einen Account. Bei der Video- und Foto-Sharing-Plattform Instagram sieht es schon ganz anders aus: 64 Prozent der 18 bis 24-Jährigen sind hier präsent, aber nur neun Prozent der Silversurfer.
Diese und weitere Ergebnisse hat HubSpot in der Infografik zusammengefasst:
HubSpot
(Quelle: HubSpot)
Für die 2017er Ausgabe von "The Future of Content Marketing" wurden 3.010 Verbraucher zu je einem Drittel aus Deutschland, den USA und Lateinamerika (Kolumbien und Mexiko) zu ihren Online-Gewohnheiten befragt. Es gab ein ausgewogenes Verhältnis, was die Geschlechter und die Verteilung auf die Altersgruppen von 18 bis Ü55 Jahren betraf.



Das könnte Sie auch interessieren