Fotos mit ausgewählten Personen teilen 13.12.2013, 08:58 Uhr

Instagram wird privat

Instagram-Nutzer können jetzt entscheiden, wer ihre Bilder und Videos sehen kann. Der Fotodienst hat mit "Instagram Direct" eine Funktion eingeführt, die das Teilen von Inhalten mit einzelnen Personen und individuell definierten Gruppen ermöglicht.
Instagram Direct
Endlich Privatsphäre: Wer Fotos und Videos auf Instagram veröffentlicht, kann jetzt sicherstellen, dass diese nur von bestimmten Personen zu sehen sind. Inhalte lassen sich sowohl an einzelne Nutzer schicken als auch an persönlich definierte Personengruppen. "Es gibt Momente im Leben, die wir mit anderen teilen möchten, die aber nur für eine kleine Gruppe bedeutsam sind - ein Witz zwischen Freunden in Vorübergehen, ein Familienfest oder noch ein weiteres Bild des neuen Welpen. Mit Instagram Direct lassen sich diese Momente teilen", so das Tochterunternehmen von Facebook in einem [Link auf :Blogbeitrag%7C_blank]. Dazu muss der Nutzer nach dem Öffnen der Android- oder iOS-App auf "Direct" klicken und kann dann die gewünschten Kontakte auswählen.
Das Unternehmen illustriert die neue Funktion in Road-Movie-Optik:

Instagram arbeitet auch an der Refinanzierung seines Angebots. Im November 2013 ist erste "Sponsored Post" in dem Netzwerk gelaufen. Sagenhafte 218.000 Likes innerhalb von 18 Stunden hat Beitrag dem Designer Michael Kors eingebracht. Auch beim Generieren neuer Follower war die Anzeige erfolgreich. Mehr als 33.000 Abonnenten konnte Michael Kors innerhalb von 18 Stunden gewinnen.



Das könnte Sie auch interessieren