Mehr Geotagging bei Twitter 15.06.2010, 07:29 Uhr

Tweets mit Ortsangabe

Twitter-Mitglieder können ihre Kurznachrichten jetzt mit einer Ortsmarke versehen. Zudem synchronisiert das soziale Netzwerk die bei Foursquare und Gowalla veröffentlichten geografischen Angaben.
Twitter launcht Geotagging
Der als Link unter dem Nachrichtentext sichtbare Geo Tag wird mit einem Stadtkartenausschnitt verknüpft, der den genauen Standort anzeigt. Der Klick auf den Link lässt weitere aktuelle Tweets erscheinen, die von demselben Ort getätigt wurden. Die Twitter Places genannte Funktion startet ab sofort auf dem US-amerikanischen Markt.
Gleichzeitig zeigt Twitter Ortsangaben, die User über Foursquare oder Gowalla abgesetzt haben. Für Entwickler, die die Geotagging-Funktion in ihre Applikationen einfügen wollen, wurde die Twitter-Schnittstelle umgearbeitet. Nach Angaben im Twitter-Blog soll das Feature in den kommenden Wochen auf 65 weitere Märkten ausgeweitet werden. Auch Mobile-Applikationen wie Twitter for iPhone, Android und Blackberry werden entsprechend aktualisiert.
Mit der Ãœbernahme von Mixer Labs kurz vor Jahresende 2009 hatte Twitter einen ersten Schritt in Richtung Geotagging unternommen. Seit März 2010 konnten Twitter-Nutzer bereits über die Kontoeinstellungen eine automatische Lokalisierung ihrer Tweets vornehmen.



Das könnte Sie auch interessieren