Neue Nutzeroberfläche bei Twitter 09.08.2011, 07:38 Uhr

Einheitlicher Look für alle

Twitter hat seine Benutzeroberfläche verbessert. Neben einer Überarbeitung des Designs führt der Kurzmitteilungsdienst weitere Änderungen ein wie Miniprofile, Medienansichten und Tweet-Zusatzdetails.
Neue Nutzeroberfläche bei Twitter
Endlich wird das Teilen von Medienlinks auf Twitter schöner! In Tweets eingebettete Fotos und Videos können nunmehr direkt im Kurzmitteilungsdienst angeschaut werden. Dazu hat Twitter Partnerschaften mit Medienportalen wie DailyBooth, DeviantART, Etsy, Flickr, Twitgoo, TwitPic, TwitVid, Ustream, Vimeo, yfrog und YouTube geschlossen.
Ein einfacheres, schnelleres und umfassenderes Nutzererlebnis verspricht Twitter seinen Usern mit der Überarbeitung der Nutzeroberfläche. So wurden im Redesign @-Beiträge, Retweets, Listen und Suchen über der Zeitleiste angeordnet, um damit einen einheitlichen Nachrichtenstrang auf der linken Bildschirmhälfte zu kreieren. Rechts bleibt es beim Alten: Hier wurde die Anzeige verankert, welche Nutzer dem User folgen und umgekehrt, Trendthemen und so weiter.
Übersichtlicher und informationsreicher werden auch die Tweets und die Nutzer dargestellt: Ein Klick auf einen Tweet in der Zeitleiste ruft eine Detailanzeige im rechten Bildschirmteil auf. Genauso werden auch Zusatzinformationen in Form eines Miniprofil angezeigt, wenn man auf einen Usernamen klickt.
Was so lange währt, soll wohl auch gut werden: Twitter hatte die Änderungen bereits vor fast einem Jahr angekündigt. Im Herbst 2010 stellte Evan Williams das Neudesign vor Fachpublikum vor. Die Neuversion des Kurzmitteilungsdienst war jedoch zunächst nur für eine kleine Gruppe von Usern freigegeben worden.


Das könnte Sie auch interessieren