Twitter testet Tabs 19.11.2010, 07:55 Uhr

Einfacher Leute finden

Twitter testet Tabellenreiter, über die Nutzer neue Kontakte knüpfen können. Unter "Find People" können Mitglieder Vorschläge einsehen und bereits bestehende Kontakte aus anderen Services importieren.
Twitter testet Tabs
Die Vorschlagsmöglichkeiten sind nicht neu, aber die zentrale Anzeige in der Hauptnavigation, berichtet Techcrunch. Demnach ist der Tabellenreiter "Find People" in der Hauptmenüzeile positioniert und führt zunächst zu einer Vorschlagsliste neuer Kontakte, basierend auf den Nutzern, deren Nachrichten der User bislang folgt. Diese Mitglieder können mit einem Klick sowohl zur eigenen Kontaktliste hinzugefügt als auch in Listen organisiert werden.
Ein weiterer Tab namens "Browse Interest" ermöglicht das Auffinden interessanter Mitglieder nach deren Interessen wie Politik, Musik oder Nachrichten. Unter dem Tab "Find Friends" können letztlich Kontakte aus anderen Diensten wie Gmail, LinkedIn oder Hotmail importiert werden. In der rechts neben den "Find People"-Angeboten angeordneten Spalte sehen User die zuletzt neu hinzugefügten Kontakte. Ein Klick auf ihre Miniaturbilder zeigt zwei weitere Vorschläge von thematisch ähnlichen Netzwerkmitgliedern an. Bislang bekommt nur ein kleiner Teil der Nutzer die neue Version zu sehen.
Gestern hatte der Microbloggingdienst ein Analytics-Feature vorgestellt, das die Tweets der Nutzer analysiert und Aufschluss über ihre interessantesten Tweets gibt.


Das könnte Sie auch interessieren