Streaming-Dienst 01.10.2019, 14:19 Uhr

Spotify bringt Playlists für Podcasts

Spotify investiert weiter in das Thema Podcast. Nutzer können nun Playlists für ihre Hörbücher anlegen. Damit lassen sich diese auch zu Song-Playlists hinzufügen. Bereits seit Juni dieses Jahres können Advertiser Anzeigen auf Basis von Podcast-Daten ausspielen.
Ihre Lieblingspodcasts können Nutzer von Spotify jetzt in Playlists sortieren.
(Quelle: Franziska Gabbert/dpa-tmn)
Bei Spotify können Nutzer nun Playlists für Podcasts anlegen. Das gab der Audio-Streamingdienst bekannt. Wer möchte, kann Podcasts künftig auch zu Song-Playlists hinzufügen. Die Funktion wurde kürzlich freigeschaltet. Zuvor ließen sich bei Spotify nur Musik-Playlists anlegen.
Das Hinzufügen eines Podcasts zu einer Playlist funktioniert wie bei Songs: Beim Abspielen drückt man auf die drei Punkte oben rechts. Nun wird unter anderem die Option "Zu Playlist hinzufügen" angezeigt, der der Podcast lässt sich damit in eine bestehende Liste verschieben. Oder Nutzer erstellen eine neue Liste mit dem ausgewählten Podcast als erstem Stück. Die Playlists sind dann unter "Bibliothek" abrufbar.
Auf Basis seiner Podcast-Daten ermöglicht Spotify seit Juni dieses Jahres auch Targeting. Dabei können Werbetreibende bei dem Streaming-Dienst ihre Anzeigen auf der Grundlage der Podcasts schalten, die die Nutzer anhören.



Das könnte Sie auch interessieren