SOCIAL MEDIA News 21.06.2019, 08:10 Uhr

YouTube-Live-Streams in Anzeigen

In Google-Anzeigen können nun Live-Streams aus YouTube eingebunden werden. Facebook kündigt Änderung seiner Algorithmen an, die sich auf die Reichweite von Kommentaren auswirkt. Instagram will gehackte Konten wieder öffnen.
(Quelle: INTERNET WORLD BUSINESS)
Die SOCIAL MEDIA News liefern wir an jedem Mittwoch gratis und bequem auch in dein E-Mail-Postfach. Erhalte die Top-News direkt von unserer Redaktion und nutze unser Newsletter-Abo.

NEWS

YouTube-Live-Streams und 3D in Google Display & Video 360: In Google-Anzeigen können nun Live-Streams aus YouTube eingebunden werden. Außerdem erlaubt das neue Google-Format Swirl auch 3D-Assets in Display & Video 360. >>> seoseaworld.de
Veränderte Reichweite für Facebook-Kommentare im Newsfeed: Das Social Network kündigt eine Änderung seiner Algorithmen an, die sich auf die Reichweite von Kommentaren auswirkt. Kommentare mit bestimmten, guten Qualitätssignalen werden zukünftig hoch eingestuft, geringe Qualität führt umgekehrt zu weniger Reichweite. >>> searchenginejournal.com
Instagram will gehackte Konten wieder öffnen: Das Bildernetzwerk testet neue Funktionen, die Nutzer wieder auf Konten zugreifen lässt, die durch Hackerangriffe gesperrt wurden. Instagram reagiert damit auf User-Anfragen denen ohne Zugriff nun wertvolle Konten und Inhalte fehlen. >>> theverge.com
Ende für Amazons Social-Media-Anwendung Spark: Der Online-Marktplatz scheitert an der Herausforderung, den Social-Commerce-Trend für sich zu kapitalisieren und Wettbewerbern wie Instagram den Wind aus den Segeln zu nehmen. >>> horizont.net
YouTube blendet Kommentare auf Android standardmäßig aus: Derzeit wird ein neues Layout in der Android-App getestet, bei dem Kommentare ausgeblendet werden. User können diese aber per Tastendruck einblenden lassen. >>> theverge.com
Pinterest führt visuelles Suchwerkzeug "Complete the Look" ein, das relevante Produkte in den Kategorien Wohnkultur und Mode, basierend auf dem Kontext der Szene, empfiehlt. >>> marketingland.com
Twitter deaktiviert die präzise Positionsmarkierung in Tweets: Seit Jahren bietet Twitter die Möglichkeit, Standorte bis auf Längen- und Breitengrad in einem Tweet zu kennzeichnen. Nun hat das Netzwerk angekündigt, die Funktion aufgrund mangelnder Nutzung zu deaktivieren. >>> fastcompany.com
Mails gaukeln Abo-Ende bei WhatsApp vor: Kriminelle verschicken falsche E-Mails, in denen behauptet wird, dass ein Jahresabo für den Messenger abläuft und man sein Nutzerkonto aktualisieren oder sein Abo verlängern muss. >>> internetworld.de
LinkedIn stellt Tools vor, mit denen sich Mitglieder auf Vorstellungsgespräche vorbereiten können. In einem Blogbeitrag erklärt das Netzwerk, dass 54 Prozent der Arbeitssuchenden die Interviewphase mit Arbeitgebern als "mittelmäßig bis extrem herausfordernd" empfinden. >>> adweek.com
Facebooks globale Digitalwährung Libra stößt auf Kritik: Mit der Kryptowährung setze das Unternehmen seine unkontrollierte Expansion fort und erweitere seine Reichweite auf das Leben seiner Nutzer, so einige Stimmen. Auch aus Deutschland kommt Kritik. >>> internetworld.de

HINTERGRUND

Snapchat veröffentlicht neue Forschungsergebnisse zu Gen Z: Der erste Bericht "Into Z Future" ist eine 70seitige Zusammenfassung der wichtigsten Gewohnheiten und Trends der Gen Z. Er gibt auch Aufschluss dazu, wie sich Marken mit dieser Zielgruppe verbinden können. >>> socialmediatoday.com
Wie KMUs die Zielgruppen von morgen aufspüren: Viele Unternehmen tun sich schwer damit, ihren Erfolg in sozialen Netzwerken zu messen. Lösungen für Social Media Analytics versprechen hier Abhilfe. >>> internetworld.de
Pinterest Stories sind ein zusätzlicher Kanal für vertikale Inhalte. Die Kombination von Suche, Feed und Boards machen bei Pinterest den Reiz aus. Wie aber können Unternehmen Pinterest Stories für sich nutzen? >>> futurebiz.de

TOOL TIPP

Unternehmen im digitalen Marketing funktionieren nicht ohne dedizierte Tools und Apps - die richtigen zu finden, kostet dabei viel Zeit. Dieser Beitrag wirft einen Blick auf einige der aktuell am meisten genutzten Programme für das Social Media-Marketing. >>> socialmediatoday.com

ZAHL DER WOCHE

Um 500 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte TikTok seinen Umsatz bis Mai 2019 steigern. Die Video-App hat sich verstärkt auf die Monetarisierung konzentriert und erwirtschaftet in diesem Jahr bisher 9 Millionen US-Dollar Umsatz. >>> techcrunch.com

Internet World Academy

WhatsApp Business in der Kundenkommunikation
2. Juli 2019, Online-Seminar >>> noch 3 Plätze frei
Design Thinking: Ein neuer Problemlösungsprozess
3. Juli 2019, Online-Seminar >>> 5 Plätze frei



Das könnte Sie auch interessieren