Börsendebüt 02.03.2017, 08:55 Uhr

Snap startet mit 24 Milliarden US-Dollar-Bewertung

Am heutigen Donnerstag debütiert Snap an der US-Börse. Die IPO dürfte eine der teuersten Tech-Börsenpremieren der letzten Jahre sein.
(Quelle: Shutterstock.com/zaozaa19)
Anfang Februar 2017 angesagt - und jetzt geht es los: Snap, das Unternehmen hinter Snapchat, startet heute an der Wall Street. Bereits im Vorfeld gilt die erstmalige Aktienausgabe von Snap als eine herausragende Tech-IPO, denn die eigenen Erwartungen wurden bereits durch die Nachfrage übertroffen. Das Unternehmen hatte vorgesehen, 3,2 Milliarden US-Dollar Kapital über den Verkauf von Aktien einzunehmen und so auf eine Bewertung von 22 Milliarden US-Dollar zu kommen. Tatsächlich übertrifft Snap die Erwartungen und läuft auf eine Bewertung von 24 Milliarden US-Dollar bei einem Profit von 3,4 Milliarden US-Dollar zu, so das Wall Street Journal.

Der anvisierte Aktienpreis

Der anvisierte Aktienpreis zwischen 14 und 16 US-Dollar stieg im Vorfeld bereits auf 17 bis 18 US-Dollar an - was die große Nachfrage nach den Snap-Anteilen unterstreicht. Analysten glauben, dass Snaps Umsatz im laufenden Jahr auf zwei Milliarden US-Dollar steigen wird.
Snap hatte seinen Antrag auf Börsenzulassung bereits im November 2016 eingereicht. Im Februar 2017 hatte das Unternehmen die Pläne konkretisiert.




Das könnte Sie auch interessieren