Für 7,7 Millionen US-Dollar 24.04.2017, 09:40 Uhr

Snap kauft Geofilter-Patent von Mobli

Mit dem Erwerb eines Geofilter-Patents will sich Snap gegen Facebook zur Wehr setzen. Die Mobli-Filter können an Advertiser "verkauft" werden.
(Quelle: shutterstock.com/Chonlachai)
In der Vergangenheit hat Facebook allzu gerne von Snapchat abgekupfert. Nun soll sich Snap ein Geofilter-Patent gesichert haben, das Facebook nicht so leicht nachahmen kann. Nach Informationen von Insidern soll Snap dafür der Foto-App Mobli 7,7 Millionen US-Dollar gezahlt haben, so Techcrunch.
Bei dem Patent handelt es sich um ortsbezogene Filter, die auf der Server-Seite verankert sind. Der Vorteil: Die App muss nicht jeweils aktualisiert werden, wenn neue Filter eingeführt werden sollen. Die Technologie stammt von Instagram-Konkurrent Mobli. Als Patentinhaber kann Snap die Technologie nicht nur legal neben Mobli einsetzen, sondern auch verhindern, dass Facebook sich das Feature abguckt. 
Schon vergangenen Herbst hatte Facebook in Irland mit Geostickern experimentiert



Das könnte Sie auch interessieren