Promoted Stories 27.11.2017, 09:10 Uhr

Neues Anzeigenformat bei Snapchat

Passend zum Höhepunkt der jährlichen Werbesaison bringt Snapchat ein neues Werbeformat heraus. Die Promoted Stories sollen bei mehr Nutzern auf dem Schirm erscheinen.
(Quelle: shutterstock.com/Ink_Drop_.jpg)
Normalerweise sind Stories bei Snapchat nutzergenerierte Sammlungen von Fotos und Videos, die zusammen eine Geschichte ergeben und genau wie alle anderen Snapchat-Beiträge nach 24 Stunden verschwinden. Auch Unternehmen können solche Stories erstellen - doch diese waren bisher nur für die tatsächlichen Follower des entsprechenden Unternehmenskontos sichtbar.
Mit den Promoted Stories soll dies nun anders werden: Diese werden als Anzeige auch an andere Nutzer ausgeliefert, und zwar innerhalb der Stories-Seite der Snapchat-App. Die Promoted Stories werden als Anzeige gekennzeichnet. Advertiser erhalten die entsprechenden Analytics, wenn sie das neue  Format gebucht haben.
Das neue Anzeigenformat dürfte auch ein Versuch Snapchats sein, endlich mehr Geld in die Kassen zu spülen: Die letzten drei Finanzberichte des Unternehmens fielen magerer aus als erhofft. 
Laut Techcrunch bastelt Snapchat derzeit noch an einem zweiten neuen Ad-Format, das sich der Augmented Reality-Technologie bedient, um die Nutzer zum Klick auf die Anzeigen zu animieren: Gemeinsam mit BMW testet Snapchat die Ads, bei denen ein Automobil in eine AR-Umgebung versetzt wird und die Nutzer mit dem Fahrzeug virtuell spielen können.
Bei den letzten Quartalszahlen hatte Snapchat enttäuscht: Das Nutzerwachstum lässt zu wünschen übrig, und die Snap-Aktie stürzte ab.



Das könnte Sie auch interessieren