Codename "Project Cognac" 18.03.2019, 13:52 Uhr

Neue Gaming-Plattform für Snapchat

Kaum hat Facebook seinen neuen Gaming-Tab eingeführt, zieht Snapchat nach: Das soziale Netzwerk soll eine eigene Gaming-Plattform planen, die schon im April ans Netz gehen könnte.
(Quelle: shutterstock.com/360b)
Nicht nur Fotos und Clips teilen, sondern auch kleine Spielchen zwischen den Fotos spielen: So soll es möglicherweise schon bald auf Snapchat aussehen. Nach Informationen des Blogs "Cheddar" will Snapchat eine eigene mobile Gaming-Plattform herausbringen. Die intern als "Project Cognac" betitelte Initiative soll speziell für die Snapchat-App entwickelte Games von externen Entwicklern bereitstellen.
Die große Vorstellung soll schon im kommenden Monat stattfinden: Snapchats erstes Partnerevent für Content-Creators und Developer findet am 4. April 2019 in Los Angeles statt. Dort könnte die neue Gaming-Plattform offiziell vorgestellt werden. Eine öffentliche Bestätigung für die Gaming-Pläne von Snapchat gibt es indes noch nicht.

Ein logischer Schritt für die Foto-App

Eine neue Gaming-Plattform auf Snapchat wäre jedoch ein logischer Schritt für die Foto-App: Nicht nur dass Snapchat mit Games seinen Umsatz ankurbeln könnte, sondern die Zeichen hatten sich bereits letztes Jahr gemehrt, dass Snapchat in Gaming investiert: So führte Snapchat vor rund einem Jahr das AR-Gaming-Feature "Snappables" ein, über das die Benutzer gleichzeitig spielen und sich mit witzigen Selfies beim Spielen dokumentieren können. Zudem übernahm Snapchat im vergangenen Jahr den australischen Game-Developer Prettygreat sowie das Start-up PlayCanvas.
Facebook hatte letzte Woche seine App mit einem neuen Tabellenreiter ausgestattet, über den Games und Gaming-Inhalte gebündelt werden.



Das könnte Sie auch interessieren