SB-Targeting-Tool 22.09.2017, 09:36 Uhr

Pinterest weitet Targeting-Angebot signifikant aus

Die virtuelle Pinnwand Pinterest bedient sich seines so genannten Taste Graphs, um seine Targeting-Optionen auszuweiten.
(Quelle: shutterstock.com/rvlsoft)
Pinterests Werbekunden können sich freuen: Das Targeting-Angebot der virtuellen Pinnwand wird signifikant ausgeweitet und steht demnächst zur Verfügung. Advertiser können aus mehr als 5.000 Optionen zur zielgenauen Ansprache von Nutzern auswählen.
Dahinter steht Pinterests "Taste Graph". Das ist Pinterests eigener Index von mehr als 100 Milliarden Pins sowie den damit verbundenen Daten wie zugehörige Suchwörter oder die von Nutzern benannten einzelnen "Pinnwände", in die die Pins eingeordnet wurde.

Mehr als 5.000 Optionen

Mehr als 5.000 Optionen sollen noch diesen Herbst freigeschaltet werden. Im Ads Manager erscheinen sie dann in einem Drop-down-Menü, das neben den Hauptkategorien die spezifischeren Untersegmente zeigt. Auch über eine Suchbox können die Advertiser ihre Zielgruppe definieren und finden.
Ebenfalls neu: Influencer Marketing für Promoted Pins. Hier können die Advertiser sich mit Content Creators verbinden, die Teil des "Pin Collective", einem Netzwerk von Influencern auf Pinterest sind.
Pinterest hat mittlerweile über 200 Millionen Nutzer weltweit - und besonders starken Zuwachs aus Deutschland.



Das könnte Sie auch interessieren