Visuelle Suche 10.05.2017, 08:55 Uhr

Pinterest bringt Suchhilfe für Lens

Mit mehreren Updates will Pinterest die visuelle Suche in seinem Tool "Lens" aufwerten. Außerdem besetzt das Unternehmen erstmals den Posten eines Chief Technical Engineers.
(Quelle: shutterstock.com/rvlsoft)
Mit drei neuen Features für Lens will Pinterest die Suche auf der virtuellen Pinnwand erleichtern. Visuelle Guides ermöglichen die Suche nach mehreren Objekten gleichzeitig. Außerdem neu sind der One-Tap-Zugriff und das QR-Code-Scannen.
So erlaubt das in der mobilen App von Pinterest eingebettete Lens den Nutzern, fotografierte Objekte zu identifizieren und nach ähnlichen Produkten im Katalog zu suchen. Bei Fotos, die mehrere Objekte enthalten, erleichtern die visuellen Guides die Suche, indem die gesuchten Gegenstände eingegrenzt werden.
Dank QR-Code-Scan-Unterstützung verbindet Lens ebenfalls die Nutzer mit Marken und Unternehmen. Zurzeit unterstützt das Feature herkömmliche QR-Codes, die die User zur Pinterest-Seite oder externen Website verlinken.

Neuer CTO bei Pinterest

Gleichzeitig gab Pinterest jetzt bekannt, die Rolle des CTO neu eingerichtet zu haben. Als Reaktion auf den ständigen Bedarf an technischen Weiterentwicklungen seines Angebots will Pinterest seinen neuen Technikleiter vor allem auf maschinelles Lernen, Search und Weiterentwicklung der Infrastruktur ansetzen. Den Posten übernimmt der bisherige Head of Discovery Engineering, Vanja Josifovski.
Die visuelle Search-App Lens gibt es seit Februar 2017.



Das könnte Sie auch interessieren