Pinterest Lite 10.10.2019, 10:10 Uhr

Pinterest bringt abgespeckte Version für Wachstumsmärkte

Mit einer Light-Version seiner App will Pinterest jetzt auch den Bedürfnissen von Nutzern in den aufstrebenden Märkten gerecht werden. Pinterest Lite bietet schnelleren Download und benötigt weniger Speicherplatz auf dem Mobilgerät als die Vollversion.
(Quelle: Pinterest.com)
Eine Pinterest Lite-App hatte es bereits in der Vergangenheit schon gegeben. Sie verschwand jedoch nach einem Jahr wieder von der Bildfläche. Nun legt Pinterest nach und bringt eine neue Schmalversion, die die Nutzung auch bei geringer Bandbreite und begrenzter Datenmenge erlaubt. 
Zunächst startet die Lite-App laut TechCrunch in Peru, Argentinien, Kolumbien, Chile und Mexiko und ist für Android-Nutzer verfügbar. Die App ist dabei nur 1,4 MB groß.
Für Pinterest ist die Lite-App eine Möglichkeit, weitere Nutzergruppen zu erschließen: Bisher ist die virtuelle Pinnwand vor allem in den USA beliebt. Von dort kommt mit 153 Millionen US-Dollar der größte Teil der Einnahmen, also fast die Hälfte der insgesamt 261 Millionen US-Dollar, die Pinterest im zweiten Quartal 2019 vermeldete. Die Zahl der internationalen, also nicht-amerikanischen, Nutzer stieg allerdings im zweiten Quartal um 38 Prozent. 

Light-Apps sind ein Muss

Light-Apps sind bei den großen sozialen Plattformen und Service-Anbietern mittlerweile ein Muss. So bietet beispielsweise Facebook mit Facebook Lite, Instagram Lite und Messenger Lite abgespeckte Versionen seiner wichtigsten Dienste.
Twitter ist mit Twitter Lite am Start, aber auch Google hat mit der "Go"-Reihe eine Suite von Apps, die neben der E-Mail-App auch Angebote wie Maps, Assistant oder YouTube verschlankt. Die abgespeckte Such-App Go hatte Google erst kürzlich für Nutzer weltweit zugänglich gemacht. Weitere bekannte Lite-Versionen sind Skype Lite, Uber Lite und Spotify Lite.



Das könnte Sie auch interessieren