Maßnahmen gegen Fake News 20.07.2018, 09:24 Uhr

WhatsApp schränkt Weiterleitungsmöglichkeiten ein

WhatsApp soll die Kommunikation vereinfachen - doch genau das will das Unternehmen jetzt einschränken. Nachrichten können nicht mehr an mehrere Empfänger gleichzeitig weitergeleitet werden.
(Quelle: shutterstock.com/Epsicons)
Damit sich Falschnachrichten nicht mehr lawinenartig verbreiten können, bringt WhatsApp jetzt ein Weiterleitungslimit für Nachrichten ins Spiel. In Zukunft können Messages nur noch an maximal 20 Nutzer weitergeleitet werden. Bisher lag die maximale Weiterleitungszahl bei rund 250.
In einzelnen Märkten wie Indien will WhatsApp darüber hinaus das Quick Forward Feature deaktivieren, das bisher das Weiterleiten vereinfacht hatte. Hiermit reagiert das Unternehmen auf aktuelle Sicherheitsprobleme, bei denen die Schnellweiterleitung von Nachrichten zu gewalttätigen Ausschreitungen beigetragen hatte, so WhatsApp in einem Blogbeitrag
Weitergeleitete Nachrichten werden neuerdings bei WhatsApp übrigens separat markiert.



Das könnte Sie auch interessieren