Neue Vermarktung von Myspace Deutschland 17.03.2011, 10:10 Uhr

VZ-Netzwerke und iq digital für Myspace

Ab dem 1. April 2011 übernehmen die VZ-Netzwerke und iq digital die Vermarktung von Myspace Deutschland. Alle drei beteiligten Unternehmen wollen über die Zusammenarbeit ihre Reichweite im Jugendsegment vergrößern.
Neue Vermarktung von Myspace Deutschland
Ziel der Vermarktungsmaßnahme ist der Ausbau eines Jugendnetzwerkes, das die 14- bis 29-Jährigen erreicht. Gemeinsam sprechen die VZ-Netzwerke, iq digital und Myspace über 16 Millionen Unique User an. Die VZ-Netzwerke und iq digital planen, mit weiteren interessierten Websitebetreibern im Jugendsegment zu kooperieren.
"Wir glauben fest daran, dass wir zusammen mit iq digital die Kraft haben, einen Jugendvermarkter erfolgreich zu entwickeln. Damit bieten wir den Mediaentscheidern eine nationale Alternative zu den US-amerikanischen Playern auf dem stetig härter umkämpften deutschen Onlinemarkt der Zukunft,“ so Sven Bagemihl, Vice President Sales bei den VZ-Netzwerken.
Myspace hat eine harte Zeit hinter sich: Von Dezember 2010 bis Januar 2011 ging die Zahl der User des Netzwerkes von rund 22,5 Millionen auf 17 Millionen zurück. Nachdem Myspace seiner Muttergesellschaft News Corp die letzte Quartalsbilanz verhagelt hat, sucht diese intensiv nach einem Lösung für das soziale Netzwerk. Möglich sind ein Verkauf, der Einstieg eines neuen Investors oder eine Restrukturierung. In jedem Fall soll bis Juni 2011 eine Entscheidung fallen. Ende Februar verließ zudem Myspace Music-Präsident Courtney Holt seinen Posten.



Das könnte Sie auch interessieren