Social-Media-Marketing 30.10.2012, 09:23 Uhr

Wie die Top-Shops Pinterest nutzen

Apple und H&M führen das Ranking an: Searchmetrics hat detailliert ermittelt, wie stark die führenden Webshops in Deutschland auf Pinterest vertreten sind. Seit dem Launch vor zwei Jahren ist die Plattform zum mittlerweile drittgrößten sozialen Netzwerk gewachsen und einer der wichtigsten Traffic-Lieferanten geworden. 
Auf Basis der Liste der umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland wollte Searchmetrics wissen, wie beliebt die einzelnen Shops bei den deutschen Pinterest-Usern sind, und analysierte, ob und wie oft die (deutschen) Domains der einzelnen Unternehmen auf der virtuellen Plattform auftauchen.
Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzungen der einzelnen Shops müssen die Ergebnisse jedoch differenziert betrachtet werden: So führen zwar Apple und H&M das Ranking mit den meisten Pins (642.468 und 189.416) an, allerdings läuft das komplette Onlineangebot beider Unternehmen in einem internationalen Shop zusammen - somit fließen die weltweiten Pinterest-Aktivitäten in die Messwerte ein.
Konzentriert man sich dagegen auf ausschließlich deutschsprachige Webshops, setzt sich Zalando an die Pinterest-Spitze: Obwohl der Onlineshop im Umsatzranking derzeit auf dem 20. Platz liegt, pinnen deutsche User am häufigsten Bilder von Zalando-Waren an ihre virtuelle Pinnwand. Insgesamt 3.265 Pins gehen auf Zalando zurück, wobei ein Paar Stiefel besonders beliebt ist und mit 858 Pins am häufigsten geteilt und weitergeleitet wurde. Am zweithäufigsten setzen Pinterest-User die Angebote von Tchibo auf die Plattform (1.624 Pins), gefolgt von Amazon Deutschland mit 941 Pins.
Allgemein lässt sich aus den Ergebnissen ableiten, dass bisher nur wenige deutsche Onlineshops das wachsende Interesse deutscher User für sich entdeckt haben und nutzen. Nur einzelne ausgewählte Onlineshops sind mit eigenen Pinnwänden in Pinterest vertreten, wie beispielsweise Weltbild Deutschland, Bonprix, Zalando International oder Amazon International. Ebenfalls sehr wenige Shops binden bereits einen Pinterest-Button auf ihre eigenen Webseiten ein - und nutzen das soziale Netzwerk damit als idealen Zweitmarketingkanal zur schnellen Weiterverbreitung ihrer Produkte.



Das könnte Sie auch interessieren