Myspace gewinnt neue Nutzer hinzu 14.02.2012, 16:46 Uhr

Eine Million neue Mitglieder

Eine Million neue Mitglieder hat das soziale Netzwerk Myspace in 30 Tagen dazugewonnen. Kann das Social-Media-Unternehmen mit Hilfe von Justin Timberlake die Wende doch noch schaffen?
Myspace gewinnt neue Nutzer
Rettet er Myspace? Justin Timberlake
Pro Tag registrierten sich 40.000 neue Nutzer, teilte Myspace mit. Grund für das Wachstum sei der neue Musikplayer, der seit Dezember 2011 eingebaut ist - und dessen gelungene Integration in Facebook. "Diese Zahlen zeigen eine unglaubliche Geschichte von starkem Schwung und dramatischem Wandel für Myspace", kommentiert CEO Tim Vanderhook.
Seit Ende Juni 2011 gehört das Netzwerk Specific Media und Timberlake. Der Popstar hält nicht nur selbst Anteile an dem sozialen Netzwerk, sondern spielt eine bedeutende Rolle dabei, eine kreative Richtung und Zukunftsstrategie zu entwickeln.
Im Januar kündigte das Unternehmen zusammen mit Panasonic ein "soziales Fernseherlebnis" an. MyspaceTV soll künftig auf den HDTVs der Serie Viera laufen. Nutzer der App können darüber Freunden mitteilen, was sie gerade sehen, und können beim Glotzen kommentieren und surfen. Bereits in den nächsten sechs Monaten soll es so weit sein, Nutzer können sich jetzt für den neuen Dienst anmelden. "Wir sind bereit, TV und Unterhaltung auf die nächste Stufe zu heben, indem wir sie zu einem sozialen Netzwerkerlebnis ausbauen", erklärte Timberlake.
Unter Vorbesitzer News Corporation war Myspace zunehmend in die Bedeutungslosigkeit abgesunken. Ende vergangenen Jahres hatte CEO Rupert Murdoch erstmals selbst eingeräumt, was die Branche schon lange dachte: Beim Kauf des sozialen Netzwerks habe er "einen großen Fehler" begangen.



Das könnte Sie auch interessieren