Library of Congress archiviert Tweets 15.04.2010, 08:27 Uhr

Gezwitscher wird Geschichte

Die US-amerikanische Library of Congress hält die gezwitscherten Beiträge von Twitter-Nutzern für archivierungswürdig. Der Kurzmitteilungsdienst überlässt der Bibliothek sein komplettes Archiv.
Gezwitscher wird Geschichte
Im Twitter-Blog gab Twitter-Gründer Biz Stone jetzt bekannt, dass die Library of Congress die mehrere Milliarden Tweets umfassende und ständig wachsende Sammlung von Kurzmitteilungen archivieren und für die Nachwelt festhalten wird. Die Tweets werden dabei nach einer Sperrfrist von sechs Monaten für die interne Bibliotheksnutzung sowie nicht-kommerzielle Recherche freigegeben.
Gleichzeitig startet Google die Replay-Funktion, die den Zugriff auf vergangene Tweets ermöglicht. Eine Zeitleiste visualisiert dabei das Twitter-Nachrichtenaufkommen zu dem eingegebenen Suchbegriff. Aktuelle Beiträge werden in Echtzeit hinzugefügt. Bisher sind Tweets bis 11. Februar 2010 abrufbar; jedoch soll das gesamte Twitter-Archiv in Zukunft über Replay zugänglich gemacht werden.


Das könnte Sie auch interessieren