Google vereinfacht das Integrieren von Buzz 14.04.2010, 08:20 Uhr

Mehr Buzz und neuer Button

Google pusht Buzz weiter. Der Kurznachrichtendienst wird auf einer Vielzahl von Portalen integriert. Darüber hinaus stellt Google Buttons zur Verfügung, die User auf ihren Seiten einbauen können.
Mehr Buzz und neuer Button
Die neuen Buttons zum Weiterleiten von Informationen via Buzz erscheinen jetzt unter anderem auf Medienportalen wie The Washington Post, The Huffington Post oder Youtube. Plattformen zum Tauschen von Links haben die Buzz-Buttons ebenfalls ihren Weiterleitungsfunktionalitäten hinzugefügt, unter anderem TweetDeck, ShareThis, Meebo und AddThis.
Buzz-Nutzer können ihr eigenes Konto über die Integration eines neuen Buzz-Buttons vernetzen. Bisher mussten User, wenn sie Links weiterleiten wollten, die URLs von einem Browserfenster in das nächste kopieren.



Das könnte Sie auch interessieren