Für Werbungtreibende 01.06.2016, 09:30 Uhr

Business Profile und Insights für Instagram

Immer mehr Unternehmen tummeln sich auf Instagram. Der Wunsch nach speziellen Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten wird lauter. Nun folgt das Bildernetzwerk dem Ruf der Werbungtreibenden.
Instagram beginnt mit dem Rollout von Insights
(Quelle: Shutterstock.com(Igoror )
Wenn man Instagram glauben darf, wurde in den letzten Wochen und Monaten der Ruf nach Insights für das Bildernetzwerk immer größer. Das ging aus hunderten Interviews mit Unternehmen hervor.
Der Grund dafür liegt auf der Hand: Einerseits werden die Möglichkeiten für Werbungtreibende weiter ausgebaut - seit kurzem gibt es zum Beispiel Retargeting auf Instagram. Andererseits ist und bleibt die junge Zielgruppe des Sozialen Mediums für Marken attraktiv.

Business Profile

Das erste Tool, das Instagram Firmen zur Verfügung stellt, ist das Business Upgrade. Unternehmen, die bereits auf Instagram mit einem normalen Account vertreten sind, können ihren Account nun auch offiziell als Business Profil ausweisen lassen.
Dies ermöglicht es den Verantwortlichen zu entscheiden, auf welche Art und Weise Nutzer mit der Marke Kontakt aufnehmen können: per Telefon, E-Mail oder über einen Kontakt-Button. Außerdem gewähren Business Profile den Zugang zu Insights und einer weiteren Option.
Instagram Business Profil
Vom Look and Feel ähneln die Business Profile den bisherigen Accounts.
Quelle: Instagram

Instagram Insights

Die Insights geben Einblicke in klassische Social-Media-Metriken wie die Anzahl der Follower und die Resonanz zu einem einzelnen Beitrag. Einen Desktop PC braucht es dafür nicht - auch die Mobile App enthält alle Informationen. Durch mehr Details können Werbungtreibende mittels Insights ihre Zielgruppe und deren Verhalten genauer kennenlernen.
Instagram Insights
Wie erfolgreich ein Post ist, verraten künftig die Instagram Insights.
Quelle: Instagram

Promote

Der Name "Promote" macht bereits deutlich, wofür sich diese Funktion eignet: das Bewerben von Beiträgen. Dadurch können normale Posts innerhalb kürzester Zeit in eine Anzeige verwandelt werden. In diesem Zusammenhang kann dann auch die Laufzeit der Anzeige, die Zielgruppe und ein Call-to-Action-Button hinzugefügt werden.
Die neuen Funktionen werden zunächst in den USA, Australien und Neuseeland ausgerollt. Bis Jahresende sollen Unternehmen rund um den Globus Zugriff auf die Instagram Insights haben.



Das könnte Sie auch interessieren