Google+ für die eigene Webseite richtig einsetzen

Fünf Tipps für einen erfolgreichen Google+ Auftritt

Wer von seinem Google+ Auftritt profitieren will, sollte bei der inhaltlichen Konzeption und der Vermarktung einige Grundregeln beachten.


1.    Follower gewinnen

Damit Ihr Google+ Auftritt und Ihre Website vom Netzwerk profitieren, brauchen Sie möglichst viele Nutzer, die Ihnen nicht nur ein "Plus One" geben, sondern Sie auch einkreisen. Hier gilt: Schaffen Sie zunächst einmal Masse! Bewerben Sie auf Ihrer Website Ihren Google+ Auftritt, und rufen Sie Ihre Kunden auf, Ihnen zu folgen. Hilfreich sind begleitende Gewinnspiele, gekoppelte Rabatt­aktionen oder Ähnliches.

2.    Auftritte verknüpfen

Geben Sie Ihren Besuchern die Möglichkeit, mit Google+ Badgets Ihre Website und jede ­einzelne Unterseite zu empfehlen. Sinnvoll ist das natürlich vor allem auf Content-basierten Seiten - zum Beispiel ­einem Shop Blog oder auf ­Kategorieseiten mit ausführlichen Informationen.

3.    Ausrichtung definieren

Wenig sinnvoll ist es, einfach die Facebook-Beiträge bei Google+ online zu stellen. Google+ wird vor allem genutzt, um Informationen zu teilen, weniger, um soziale Kontakte zu pflegen. Nutzen Sie Google+, um über Produkte, Preisaktionen, Gewinnspiele, Showroom-Veranstaltungen, Messen, Events zu informieren. Da bei Google+ Fotos einen hohen Stellenwert haben, sollten Sie jeden Beitrag bebildern.

4.    Feedback auswerten

Welche Beiträge werden von Besuchern empfohlen und geteilt? Welche Beiträge werden häufig kommentiert? Werten Sie diese Daten permanent aus und finden Sie so heraus, für welche Themen sich Ihre Follower interessieren - und für welche nicht!

5.    Mit Inhalten füttern

Google+ wird für Sie nur erfolgreich, wenn Sie Ihren Followern und Besuchern regelmäßig ­attraktive Inhalte anbieten. Einmal pro Monat etwas zu veröffentlichen reicht nicht. Melden Sie sich mindestens einmal pro Woche zu Wort - aber nur dann, wenn Sie auch etwas Interessantes zu sagen haben. Ein solcher Nachrichtenfluss entsteht nicht von selbst - erstellen Sie hierfür langfristige Redaktionspläne.

Suchmaschinenoptimierung von Google+ Profilen


"Über mich"-Bereich erstellen
Wenn Ihr Profil in den Suchergebnissen erscheint, bedient sich Google für die Meta Description im "Über mich"-Bereich Ihrer Profileinstellungen. Hierbei sind die ersten 160 Zeichen relevant. Alle wichtigen Informationen sollten deshalb am Anfang untergebracht werden.

Überschriften texten
Google präsentiert auf den Suchergebnisseiten nicht nur Websites, sondern auch Google+ Beiträge. Als Titel wird ­dabei die Überschrift verwendet. Beachten Sie das beim Texten und bringen Sie bereits dort schon die wichtigsten Keywords unter.

Hashtags nutzen
Verschlagworten Sie Ihre Beiträge mit Hashtags (#). So können Ihre Besucher Beiträge zu ähnlichen Themen suchen. Das erhöht Ihre Reichweite.

Website News posten
Eigene Google+ Postings werden von Google indexiert und können in Ergebnislisten auftauchen. So können Sie auch Ihre eigenen Beiträge durch Empfehlungen blitzschnell indexieren lassen.
Was Sie sonst noch über das Google-Netzwerk wissen müssen, zeigt INTERNET WORLD Business im Dossier Google+ erneuert sich.

Wer sowohl über ein Youtube-Konto als auch über eines im sozialen Netzwerk Google+ verfügt, kann die beiden Konten miteinander verbinden - zumindest ein bisschen. Wir zeigen Ihnen wie das geht.




Das könnte Sie auch interessieren