Facebooks Musikdienst steht in den Startlöchern 12.07.2011, 13:47 Uhr

Vibes wirft seinen Schatten voraus

Die Hinweise verdichten sich, dass Facebook mit dem erwarteten Musikdienst demnächst an den Start gehen wird. Die Frage ist, ob dabei auch der Streaming-Anbieter Spotify mit von der Partie ist.
Facebook-Musikdienst steht in den Startlöchern
Aufmerksame Internetbeobachter erkannten es am Code: Innerhalb des neu gelaunchten Videochats von Facebook befindet sich eine Stelle im Installationscode, die möglicherweise auf einen neuen Dienst von Facebook mit dem Namen "Vibes" verweist. Das schreibt allfacebook. Wann es allerdings Musik auf Facebook geben wird, stehe noch nicht fest.
Über einen Musikdienst im Rahmen des sozialen Netzwerks wird bereits seit einiger Zeit gemunkelt. Und dabei fiel auch immer wieder der Name Spotify: Der integrierte Musikdienst solle nämlich in Zusammenarbeit mit dem Streaming-Anbieter entstehen.
Interessant dabei: Spotify ist bisher auf dem US-Markt wegen der komplizierten Lizenzverträge mit den Musikverlagen noch nicht vertreten, arbeitet aber bereits fleißig an der Ausweitung seines Dienstes und konnte mit Universal, Sony und Emi bereits drei große Plattenfirmen zur Kooperation bewegen. Allerdings hatte die Musikplattform erst kürzlich Pläne zu einer eigenen Integration von Facebook auf seinem Dienst vorgestellt.


Das könnte Sie auch interessieren