Facebooks Projekt Spartan schreitet voran 30.09.2011, 08:05 Uhr

Alles andere als spartanisch

Facebook bereitet sich offenbar auf den Launch seiner aktualisierten mobilen Seite und Plattform vor. Neben einem Redesign der mobilen Facebook-Seite soll auch das Autorisieren und Ausführen von externen Apps über die mobile Plattform möglich werden.
Facebooks Projekt Spartan schreitet voran
Facebook baut seine mobile Präsenz in eine HTML5-basierte mobile Plattform um. Nun mehren sich die Anzeichen, dass Projekt Spartan in Kürze der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Jetzt wurden auf der Facebook Developers-Seite erste konkrete Details über das Redesign gesichtet.
So soll beispielsweise das Navigieren über die mobile App leichter werden, indem über eine ständig sichtbare Menüleiste ähnlich wie auf Facebooks Webseite Freundesanfragen, Nachrichten und Benachrichtigungen einzeln angesteuert werden können. Praktisch dabei ist vor allem die Benachrichtigungsliste, die nicht als neues Fenster, sondern als Drop-down-Ansicht erscheint.
Auch neu für mobile Facebook-Nutzer: Zugriff auf die externen Apps über einen Button auf der Menüleiste. Über das Smartphone installierte Apps erscheinen auch in der Web-Version des Facebook-Nutzerkontos, so dass Anwendungen nur einmal autorisiert werden müssen. Darüber hinaus können die Nutzer App-Inhalte auch mobil weiterleiten oder beispielsweise Spieleinladungen verschicken.
Nach Informationen von Techcrunch sollen die Änderungen bereits Anfang nächster Woche eingeführt werden. Über Projekt Spartan wird schon seit geraumer Zeit in der Techgemeinde diskutiert: Im Juni war erstmals durchgesickert, dass Facebook an einer speziell auf das iPhone zugeschnittenen mobilen Plattform werkelt. Der mögliche Launchtermin  in der kommende Woche könnte übrigens darauf abgestimmt sein, dass Apple ein Firmenevent für den 4. Oktober 2011 angesagt hat, bei dem Branchenkenner die Vorstellung des neuen iPhone 5 erwarten.



Das könnte Sie auch interessieren