Gegen "Social-Media-Neid" 03.09.2019, 11:07 Uhr

Schluss mit Like-Zähler bei Facebook?

Das mentale Wohlbefinden der Nutzer scheint derzeit bei allen sozialen Plattformen im Zentrum zu stehen. Nun soll auch Facebook zu überlegen, den Like-Zähler bei Beiträgen im News-Feed zu verbergen, um die User vor Neid zu schützen.
(Quelle: shutterstock.com/arka38)
Keine Frage - Social Media kann zum Stress werden, wenn Nutzer ihre Aktivitäten nur noch nach Abos, Likes und Views beurteilen. Um den Wettbewerb um Likes zu entspannen, denkt Facebook derzeit offenbar darüber nach, den Like-Zähler unter Beiträgen auszuschalten. 
Die Idee ist nicht neu: Tochtergesellschaft Instagram testet das Konzept bereits in sieben Ländern. Statt die Gesamtzahl aller Likes einzublenden, zeigt der Zähler dabei nur die Namen von einigen Freunden, denen der Beitrag gefallen hat. Der jeweilige Autor eines Beitrags sieht die Gesamtsumme aller "Gefällt mir"-Markierungen, seine Leser jedoch nicht. So soll der Vergleich mit anderen vermieden werden und der Wettbewerb um Likes gar nicht erst entstehen.

Werden so Aktivitäten auf Facebook eingeschränkt?

Gegenüber TechCrunch bestätigte Facebook, das Unternehmen erwäge, das Entfernen der Like-Zählung zu testen. Nutzer sind bisher allerdings noch nicht in die Tests involviert. Ergebnisse der Instagram Like-Tests wollte Facebook ebenfalls noch nicht preisgeben.
Ausschlaggebend für die Abschaltung der Like-Zähler dürfte aber wohl sein, inwiefern so eine Maßnahme die Aktivitäten auf der Plattform einschränkt - und damit auch die Werbeeinnahmen von Facebook beeinflusst.
Gestern hatte YouTube die Darstellung der Follower-Zahlen umgestellt: Dort wird die Abonnenten-Zahl nunmehr nur noch abgerundet angezeigt, um ebenfalls den Wettbewerb um Likes und Follower zu entspannen.



Das könnte Sie auch interessieren