Social-Media-Couponing 13.05.2014, 17:00 Uhr

Payback-Kunden können über Facebook punkten

Noch bequemer als zuvor können User künftig Payback-Punkte sammeln, verspricht der Loyalty-Partner-Programmanbieter. Die Aktivierung persönlicher digitaler Coupons ist nun direkt auf Facebook möglich.
(Quelle: Fotolia.com/Michael Brown )
Was einst offline begann, steht inzwischen auch online und über die mobile App des Anbieters zur Verfügung - und nun ebenso über Social Media: Kunden und Fans von Payback können Coupons mit Extrapunkten der Partnerunternehmen nun auch auf Facebook bekommen - und sich damit zum Beispiel einen Gutschein für die Anrechnung der dreifachen Punktzahl bei einem bestimmten Shop sichern. Zu diesem Zweck ist lediglich eine einmalige Eingabe der Payback-Kundennummer auf dem Netzwerk nötig, integriert werden die Coupons auf der Facebook-Fanseite von Payback.
"Mit fast 750.000 Payback-Fans ist Facebook ein wichtiger zusätzlicher Kanal für uns", so Magnus Schmidt, Director Digital Marketing beim Münchner Loyalty-Partner-Programmanbieter. "Ohne Umwege, Medienbrüche und mit nur einem Klick können Fans von attraktiven Partnerangeboten profitieren." Im Jahr 2013 wurden insgesamt 7,7 Milliarden Coupons von Payback ausgegeben, davon waren 6,2 Milliarden Stück digital. Digital aktiviert wurden dem Unternehmen zufolge vier Coupons pro Sekunde allein in Deutschland.
Zuletzt hat Payback unter anderem Rewe, Thalia, Telekom, Dehner und Opel als Kooperationspartner hinzu gewonnen. Seit Februar 2014 macht auch das Online-Portal meinestadt.de gemeinsame Sache mit dem Programmanbieter. Partnerunternehmen des Bonusprogramms werden auf meinestadt.de gekennzeichnet und sind damit für den Nutzer sofort zu erkennen. Ab sofort sind Aral-Tankstellen, Filialen des Drogeriemarkts dm sowie von Galeria Kaufhof und Real auf Suchergebnisseiten und Kartenansichten mit einem Payback-Logo markiert.



Das könnte Sie auch interessieren