Für die Autobranche 17.11.2017, 08:17 Uhr

Neue Werbeprodukte bei Facebook: Dynamic Ads und Lean Ads

Mit zwei neuen Werbeprodukten wendet sich Facebook speziell an den Automobilhandel: Die Anzeigen lassen sich automatisch erstellen und versprechen eine genauere Ansprache an die Zielgruppe.
Der Automobilhandel ist eine der lukrativsten Branchen für Werbung.
(Quelle: Fotolia.com/Charles Taylor)
Der Automobilhandel ist eine der lukrativsten Branchen für Werbung. Kein Wunder also, dass Facebook mit zwei neuen Werbeformaten hier ansetzt: Für die neuen Dynamic Ads lässt Facebook die Automobilverkäufer die Details zu ihren Fahrzeugen ins System laden. Die so hinterlegten Informationen wie Fahrzeugmodell, Baujahr etc. werden automatisch zu Anzeigen generiert. Die Zielgruppe erreicht über den Klick auf die Werbung dann die Händlerseiten.
Die Vorteile der Dynamic Ads: Facebook verspricht eine hohe Relevanz der Ads dank Targeting auf der Basis von Interessen und Vorlieben der Nutzer, hohe Skalierbarkeit sowie Kompatibilität über alle Geräte hinweg.
Bei den Lead Ads geht es - wie der Name bereits andeutet - darum Leads zu generieren. Ein Klick auf die Lead-Anzeige führt zu einem Kontaktformular, über welches die interessierten Konsumenten ihr Interesse an einem Fahrzeug den Händlern und Marken übermitteln können.
Facebook lässt sich immer wieder neue Formate für seine Werbekunden einfallen. Im März 2017 hatte das Netzwerk seine Collection Ads präsentiert, eine Art Sammelanzeige, bei der sich bis zu 50 Produkte wie in einem Katalog im Nachrichtenstrang der Nutzer anzeigen lassen. Erst vor wenigen Tagen gab es dazu eine Reihe neuer Werbe-Lösungen, die sich vor allem an kleine Unternehmen richten. Dazu gehören etwa die dynamische Sprachoptimierung, internationale Lookalike Audiences und Multi-City Targeting.



Das könnte Sie auch interessieren