Facebook Payments gegründet 22.03.2011, 14:19 Uhr

Mögen, teilen, abrechnen

Facebook hat eine Tochtergesellschaft für Zahlungsabwicklung gegründet - ein deutliches Signal, dass das soziale Netzwerk vorhat, sich stärker im Paymentgeschäft zu engagieren.
Facebook Payment gegründet
Facebook Payments wurde in Florida registriert, als Vertreter von Facebook Payments sind Facebooks Finanzchef David Ebersman, Justiziar Ted Ullyot und Vizepräsident Dan Rose eingetragen.
Bislang hat das soziale Netzwerk vor allem in zwei Bereichen mit Zahlungen zu tun: Wenn Unternehmen Werbung auf Facebook schalten und wenn Mitglieder die virtuelle Währung Facebook Credits kaufen, um diese als Zahlungsmittel in Games einzusetzen. Ab Juli 2011 macht das Netzwerk seine Credits zum exklusiven Zahlungsmittel in Spielen. Für User soll sich damit der Kauf von virtuellen Gütern vereinfachen - und für das Netzwerk springt eine Provision heraus. Spieleentwickler beteiligen Facebook für die Zahlungsabwicklung mit 30 Prozent am Umsatz.
Offiziell diene die neue Firma vor allem der Abwicklung von Facebook Credits, berichtet VentureBeat. Doch es gebe mehrere Szenarien, in denen die Gründung von Vorteil sei. Denkbar sei, dass das Netzwerk Zahlungen zwischen Personen anbiete und damit in den USA in Konkurrenz zu Paypal trete. Auch im Anzeigengeschäft könne Facebook expandieren und ein Werbenetzwerk analog zu Googles AdSense-Programm starten - sein "Gefällt-mir"-Button sei schließlich bereits auf Millionen von Webseiten integriert. Als dritte Variante komme eine verstärkte Aktivität im E-Commerce in Frage. Scott Woods, Commercial Director von Facebook Deutschland, hatte erst im Januar einen Boom des Onlinehandels auf der Plattform prognostiziert.
Erste Versuche, E-Commerce-Deals über Facebook Credits abzuwickeln, gibt es bereits. Warner Bros verleiht den Film "The Dark Knight" über dessen Facebook-Seite.  Mitglieder können sich den Film gegen eine Leihgebühr von 30 Facebook-Credits, das entspricht ungefähr drei US-Dollar, 48 Stunden lang dort ansehen.



Das könnte Sie auch interessieren