Greenlight Studie zu Facebook Ads 18.05.2012, 13:53 Uhr

Fast die Hälfte klickt niemals auf Werbung

Einer britischen Studie zufolge würden 44 Prozent der Nutzer niemals auf eine Werbeanzeige in Facebook klicken. Ein Großteil nutze das Netzwerk primär zum sozialen Austausch, knapp ein Drittel würde Facebook aufgrund der Sammlung persönlicher Daten "stark misstrauen".
Greenlight Studie zu Facebook Ads
Die in London ansässige Agentur für digitales Marketing Greenlight hat in einer globalen Umfrage 500 Personen befragt, wie sie mit Online-Werbung, Suchmaschinen und sozialen Netzwerken umgehen. Das Ergebnis: 44 Prozent gaben an, "niemals" auf eine gesponserte Werbeanzeige in Facebook zu klicken.
Lediglich drei Prozent der befragten Personen hätten angegeben, "regelmäßig" auf Facebook-Werbung zu klicken, 10 Prozent beantworteten die Frage mit "oft". Gleichzeitig wurde Facebook als die am dritthäufigsten genutzte Website genannt (nach Google und Youtube). Erwartungsgemäß sagten 50 Prozent der Befragten, Facebook  zum Austausch mit Freunden und Familie und zum Teilen von Fotos zu nutzen.
"Die Popularität von Facebook ist nicht überraschend. Mit 30 Prozent der Befragten, die angeben, sie würden Facebook wegen der persönlichen Daten 'stark misstrauen', hat Facebook allerdings ein zunehmendes Problem mit seinem Werbeprogramm", sagt Hannah Kimuyu, die bei Greenlight für den Bereich bezahlte Medien zuständig ist. Angesichts der positiven Wachstumszahlen gehe sie allerdings trotzdem davon aus, dass die Schaltung von Werbeanzeigen auf Facebook in diesem Jahr noch zunehmen werde.
Vermarkter hatten Facebook kürzlich kritisiert, es würde seinen zahlenden Nutzern, die Werbeanzeigen über das soziale Netzwerk schalten, zu wenig Beachtung schenken. Kurz danach hatte General Motors, einer der größten Facebook-Werbekunden, sein gesamtes Budget eingefroren, weil es mit der Performance der Anzeigen unzufrieden war.



Das könnte Sie auch interessieren