Jacobs Krönung Webcafé 09.07.2010, 16:31 Uhr

Gute Gespräche beim virtuellen Kaffee

Mehr als 13.000 Fans in zwei Monaten - und das alles wegen Kaffee. Für das Webcafé von Jacobs Krönung ist Facebook ein wichtiger Faktor.
Jacobs Krönung Webcafé
Die Ausgangslage: Im September 2009 startet Jacobs Krönung erstmals eine Social Media-Kampagne begleitend zur Markteinführung des ersten dreischichtigen "Latte Macchiatos" für Kaffeepadmaschinen. Kernelement der Kampagne ist ein Word-of-Mouth-Projekt, das durch eine Facebook-Seite ergänzt wird.
Die Ergebnisse übertreffen die Erwartungen des Kaffeerösters: Eine deutlich fünfstellige Zahl an Usern bewirbt sich als "Latte Macchiato Genusstester". Von diesen berichten etwa Tausend kontinuierlich im Web, auf dem Projektblog sowie auf Facebook über ihren Latte-Macchiato-Genuss.
Die Kampagne bestätigt Jacobs Krönung, auch weiterhin digitale und Social-Media-Kommunikation in Kampagnen zu integrieren. Als neuer Pfeiler des umfangreichen integrierten Marketingprogramms, das das Thema "Gute Gespräche" fokussiert, schafft Jacobs Krönung eine digitale Markenpräsenz: das "Jacobs Krönung Webcafé".
Die zentrale Plattform auf jacobs-kroenung.de besteht seit Mai 2010 und vernetzt alle Online- und Offlineaktivitäten. Integrierte Social-Media-Komponenten wie ein Blog, ein Forum und eine Facebook-Seite ermöglichen den Usern die Interaktion und direkten Dialog mit der Marke. Kernzielguppe sind Kaffeeliebhaber über 30 Jahre.
Ziele
Die Ausweitung des integrierten Marketing Programms auf digitale Kanäle soll das übergeordnete Ziel unterstützen, die Marke zu modernisieren und zu emotionalisieren. Über Social-Media-Kanäle öffnet sich Jacobs Krönung der Zielgruppe und ermöglicht den direkten Dialog nun auch in der digitalen Welt.
Lesen Sie in Teil zwei über Strategie und Erfolge.



Das könnte Sie auch interessieren