Messenger-Dienst
07.03.2017, 09:30 Uhr

Facebook testet "Dislike"-Daumen

Lange gefordert, lange verwehrt: Ein Symbol, mit dem Facebook-Nutzer "Gefällt mir nicht" sagen können. Doch nun wird ein entsprechender Button getestet, allerdings nur im Messenger.
(Quelle: Shutterstock.com/alex74 )
Bislang hat das soziale Netzwerk alle Forderungen seiner User ignoriert, doch jetzt dürfen sich zumindest einige Facebook-Nutzer endlich über einen "Dislike"-Daumen freuen. Das Symbol für "Gefällt mir nicht" kommt jedoch nur im Kurzmitteilungsdienst zum Einsatz, und nicht etwa in der Timeline. Der gesenkte gelbe Daumen ist Teil eines Tests von Emojis, mit denen man eine breitere Palette an Reaktionen ausdrücken kann. Für die Timeline führte Facebook eine größere Auswahl bereits vor rund einem Jahr ein.
Facebook konnte zunächst keine Angaben dazu machen, ob die neuen Symbole im Messenger auch in Deutschland getestet werden. Dem Technologieblog "Techcrunch" das nach einer Leser-Hinweis als erstes darüber berichtete, erklärte Facebook, man betrachte das Emoji eher als Ersatz für ein "Nein" bei konkreten Fragen, etwa wenn um Pläne für den Abend geht.
Einen "Dislike"-Knopf lehnte Facebook bisher stets ab, weil man keine negative Stimmung ins Netzwerk einbringen wolle.



Das könnte Sie auch interessieren