Facebook World NEWS 26.06.2019, 12:15 Uhr

Facebook testet die Deaktivierung seiner Badges

Nach dem US-Start des Anzeigen-Archivs für politische Werbung kündigt Facebook nun an, die Transparenz politischer Werbung weltweit fördern zu wollen. Das soziale Netzwerk testet nun die Option, Badges für einzelne Registerkarten der mobilen App deaktivieren zu lassen.
(Quelle: Facebook / Newsroom)
Die Facebook World NEWS liefern wir an jedem Mittwoch gratis und bequem auch in dein E-Mail-Postfach. Erhalte die Top-News direkt von unserer Redaktion und nutze unser Newsletter-Abo.

NEWS

Facebooks Archiv für politische Anzeigen wird global: Nach dem US-Start seines Anzeigen-Archivs für politische Werbung kündigt Facebook nun an, die Transparenz politischer Werbung weltweit fördern zu wollen. Das Archiv bezieht nun auch Werbung aus anderen Ländern ein. >>> internetworld.de
Facebook testet die Deaktivierung seiner Badges: Innerhalb von Facebook sind User häufig von den Badges, den kleinen roten Hinweispunkten auf einzelnen Elementen, genervt. Das soziale Netzwerk testet nun die Option, Badges für einzelne Registerkarten der mobilen App deaktivieren zu lassen. >>> theverge.com
Aufsichtsgremium für Hassrede-Bekämpfung: Facebook will ein unabhängiges Aufsichtsgremium schaffen, um Hasskommentare konsequenter bekämpfen zu können. Es soll noch in diesem Sommer seine Arbeit aufnehmen. Facebook wies aber auch darauf hin, dass es nicht jede Hass-Äußerung unterbinden könne. >>> internetworld.de
Die britische Aufsichtsbehörde fordert Facebook auf, den Verkauf von gefälschten Bewertungen zu verhindern: Die Competition and Markets Authority (CMA) sprach von "beunruhigenden Beweisen" für einen wachsenden Markt für irreführende Reviews. Facebook hatte bereits 24 von der CMA gekennzeichnete Gruppen und Seiten vor dem Bericht der Aufsichtsbehörde entfernt. >>> reuters.com
Moderatoren von Facebook berichten von schockierenden Arbeitsbedingungen: Content-Moderatoren in Tampa brechen mit Geheimhaltungsvereinbarung, um auf die Verhältnisse bei Facebook aufmerksam zu machen. >>> cnbc.com
Facebook gibt darauf hin bekannt, seine Tools zu überarbeiten und die psychologischen Auswirkungen für seine Mitarbeiter zu begrenzen.
>>> fastcompany.com

HINTERGRUND

Weil man viel zu oft vergisst, wie alles anfing und worum es geht: 8 Social-Media-Tipps für (kleine) Unternehmen. >>> searchenginejournal.com

FACEBOOK FAMILY

Instagram speichert nun alle Inhalte in der Storys-Kamera: Stories werden nun für sieben Tage bereitgehalten und können in dieser Zeit stets gepostet werden. Diese Option erleichtert es den Nutzern, ihre besten Stories-Inhalte zu kuratieren. >>> socialmediatoday.com

Instagram arbeitet an Stop-Motion-Tool: Das Feature könnte es erheblich erleichtern, Videos für  Instagram zu erstellen. Auch Video-Updates lassen sich damit wohl durchführen, ohne tatsächlich Videos aufnehmen zu müssen. >>> asicentral.com

GEHÖRT

"Überlegen Sie, wie schwierig es ist, Hassreden zu definieren. Jeder könnte eine andere Definition von Hassrede haben. Sollte Facebook entscheiden, welche die richtige ist? Oder Google? Oder Twitter? Wahrscheinlich nicht. In diesem Bereich könnte eine Regulierung helfen", erklärte Carolyn Everson, Vice President of Global Marketing Solutions von Facebook, auf einer Veranstaltung der Alliance for Responsible Media. Facebook begrüßt somit offiziell gewisse Regelungen für den Umgang mit bestimmten Inhalten. >>> adage.com

Internet World Academy

Conversion-Optimierung: Usability und User Experience optimieren
2. Juli 2019, Online-Seminar >>> 5 Plätze frei
WhatsApp Business in der Kundenkommunikation
2. Juli 2019, Online-Seminar >>> 5 Plätze frei



Das könnte Sie auch interessieren